8500 Euro für Kunst und Kinder

Bad Wildungen wirbt bunt fürs Zu Fuß gehen in der Innenstadt

Freude über Urkunde, Pokal und Geld: (von links) Frank Volke, Stephanie Sulz-Stolle (Vorsitzende Kunstraum Bad Wildungen), Johanna Engel, Ralf Gutheil, Manuela Maerz (MGH) , Julia Momber (Leiterin des Jugend- und Kulturzentrum Spritzenhaus).
+
Freude über Urkunde, Pokal und Geld: (von links) Frank Volke, Stephanie Sulz-Stolle (Vorsitzende Kunstraum Bad Wildungen), Johanna Engel, Ralf Gutheil, Manuela Maerz (MGH) , Julia Momber (Leiterin des Jugend- und Kulturzentrum Spritzenhaus).

Der Verein zur Förderung der Altstadt von Bad Wildungen wurde als einer der 17 Sieger des diesjährigen Landeswettbewerbs „Ab in die Mitte – Die Innenstadt-Offensive Hessen“ durch Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir ausgezeichnet.

Bad Wildungen – Für das vorgestellte Projekt erhält der Verein eine Fördersumme in Höhe von 8500 Euro. Der Wildunger Altstadtverein hat sich unter Federführung der Altstadtkoordinatorin Johanna Engel mit dem Projekt „Per Pedes – Stadt zu Fuß“ beworben. Bei allen geplanten Aktionen geht es um ein Bewegen zu Fuß durch die Innenstadt.

Sie verdeutlichen, wie gut sich in der Kernstadt Ziele im Gehen erreichen lassen. „Die Aktionen führen selbst Einheimische so vielleicht auf unbekannte Wege und schaffen neue Anreize, sich zu Fuß in der Innenstadt zu bewegen“ hofft Johanna Engel vom Wildunger Altstadtverein. Je mehr Menschen für kurze Wege aufs Auto verzichten, desto mehr steige die Aufenthaltsqualität im Wildunger Kern. Davon profitierten Anwohner ebenso wie Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen.

Aktion von Wildunger Altstadtverein, Wildunger Kunstraum und Wildunger Jugendzentrum

Im Mittelpunkt des „Ab in die Mitte“-Beitrages steht eine gemeinsame Street Art Aktion mit dem Kunstverein Kunstraum Bad Wildungen. Hier wird zum Beispiel die Leinwand als Maluntergrund gegen eine Treppe im öffentlichen Raum getauscht. Unter dem englischen Stichwort „stair art“ ist diese Kunstform in den sogenannten sozialen Netzwerken bekannt. Wer am Fuß einer Treppe steht und nach oben schaut, kann dabei in der Diagonalen über die Setzstufen verlaufend ein Bild oder einen Spruch erkennen.

Vor der eigentlichen Malaktion läuft dazu eine öffentliche Abstimmung, um den Wildunger Bürgerinnen und Bürgern auch in Zeiten von Corona eine Möglichkeit zur Mitgestaltung des Innenstadtquartiers zu bieten. Der Wildunger Altstadtverein organisiert die Abstimmung und veröffentlicht weiter gehende Infos rechtzeitig. Coronakonform soll Live-Musik die Malaktion dann begleiten. Zusätzliche Bewegungsanreize für Kinder und Jugendliche werden durch einen Parcours-Workshop und eine Leihbörse für Bewegungsspiele im Freien geschaffen. Dafür arbeitet der Wildunger Altstadtverein mit dem Wildunger Jugendhaus sowie dem Mehrgenerationenhaus zusammen.

Programm für Aktion „Per Pedes - Stadt zu Fuß“ soll Ende Mai stehen

Die Vorbereitungen für die einzelnen Aktionen laufen gerade an. Wer sich in das Projekt ehrenamtlich einbringen möchte, kann sich im Altstadtbüro, Lindenstraße 10 unter Tel. 05621/966 330 oder info@altstadtverein-bad-wildungen.de melden.

Das Programm für alle geplanten Aktionen wird voraussichtlich ab Ende Mai veröffentlicht. Wer eine Aktion verpasst oder sich lebhaft an sie erinnern möchte, kann 2022 mit einem Fotokalender die schönsten Momente nacherleben. (Rainer Rüsch)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.