Reaktion auf Finanzbericht – Kundenverhalten ist entscheidend

Banken im Landkreis Waldeck-Frankenberg planen noch keine Gebühr für Geldautomat

+
Noch gebührenfrei: Wer bei den großen Banken in Waldeck-Frankenberg am Automaten Bargeld abhebt, muss dafür noch keine Gebühren zahlen.

Waldeck-Frankenberg. Bankkunden der großen Kreditinstitute in Waldeck-Frankenberg müssen am Geldautomaten bisher nicht für Abhebungen zahlen. Das ergab eine Anfrage unserer Zeitung.

Zur Erinnerung: Kürzlich hatte das Finanzportal „biallo.de“ mit einem Bericht für Aufsehen gesorgt. Es hatte sich die Gebührenstrukturen von gut 400 Sparkassen in Deutschland angesehen und stieß im Zuge der Recherche auf kostenpflichtige Bargeldabhebung am Automaten bei rund 40 Instituten.

Auch mehr als 150 Volks- und Raiffeisenbanken in Deutschland verlangen laut „biallo.de“ von ihren Kunden Gebühren fürs Geldabheben am Automaten. „Abhebungen an Geldautomaten sind für unsere Kunden im Rahmen der Kontomodelle kostenlos. Die Einführung einer Bepreisung ist nicht geplant“, sagte Karlheinz Göbel, Sprecher der Sparkasse Waldeck-Frankenberg gegenüber unserer Zeitung. Er schränkte aber ein: „Sollte sich in den nächsten Jahren die Ertragslage der Sparkasse wegen der Zinspolitik der Europäischen Zentralbank nicht zum Besseren wenden, steht der bisher von uns quer subventionierte Service zur Disposition.“

Dirk Paulus, Pressesprecher der Frankenberger Bank, betont: „Wir werden keine Gebühren für unsere Kunden für das Geldabheben berechnen. Wir planen dies auch nicht für die Zukunft. Bei uns gehört die kostenlose Bargeldversorgung für unsere Privatkunden zu den Leistungen unserer Girokonto-Modelle mit dazu.“ Carsten Stumpe von der Waldecker Bank sagt: „Bislang gibt es keine Planungen, Preise für solche Abhebungen zu verlangen.“

Letztlich sei aber die Kundenfrequenz an einem Geldausgabeautomaten entscheidend. „Sofern eine Entwicklung eintritt, dass sich Kunden künftig beispielsweise vermehrt mit Bargeld über Supermärkte versorgen, wären auch die Gebühren erneut auf den Prüfstand zu stellen.“

Was der Betrieb eines Geldautomaten den Banken kostet und weitere Informationen zu diesem Thema lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.