1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Battenberg (Eder)

19-Jährige stirbt nach Autounfall auf B253 bei Battenberg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der B 253 zwischen Battenfeld und Battenberg ist eine 19-jährige Autofahrerin gestorben. Die Bundesstraße war bis in den Abend voll gesperrt.
Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der B 253 zwischen Battenfeld und Battenberg ist eine 19-jährige Autofahrerin gestorben. Die Bundesstraße war bis in den Abend voll gesperrt. © Paulus, Jörg

Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der B 253 zwischen Battenfeld und Battenberg ist eine 19-jährige Autofahrerin gestorben. Die Bundesstraße war bis in den Abend voll gesperrt.

Battenberg - Der Unfall ereignete sich am Freitagnachmittag, 21. Oktober 2022, gegen 16.40 Uhr auf der Bundesstraße zwischen dem Battenfelder Kreisel und dem Abzweig nach Battenberg/Berghofen. Nach den ersten Informationen der Polizei sind die beiden beteiligten Autos frontal zusammengestoßen: ein Kleinwagen und ein Pick-Up.

Die drei beteiligten Personen wurden bei dem Unfall schwer verletzt, die Fahrerin des Kleinwagens lebensgefährlich. Sie starb später noch vor Ort an den Folgen des Unfalls, berichtete die Polizei am Abend. Alle drei Unfallbeteiligten kommen aus der Stadt Hatzfeld.

Schwerer Unfall auf B 253 bei Battenberg: Ein Ford Sportwagen brannte aus. Rettungskräfte sind vor Ort.
Schwerer Unfall auf B 253 bei Battenberg: Ein Ford Sportwagen brannte aus. Rettungskräfte sind vor Ort. © Jörg Paulus

Die Frau war mit ihrem Kleinwagen in Richtung Battenberg unterwegs und geriet laut Polizei aus unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß sie mit dem Pick-Up mit Anhänger zusammen. Auch dessen Fahrer (33) und Beifahrerin wurden schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt, beide wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Kleinwagen wurde schwer beschädigt und brannte im vorderen Bereich aus.

Drei Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber waren vor Ort im Einsatz, ebenso die Feuerwehren aus Battenberg und Berghofen mit insgesamt 30 Personen. Die Bundesstraße musste bis zum Abend komplett gesperrt werden, ehe ein Gutachter den Unfall vor Ort untersucht hatte und die Fahrzeuge abgeschleppt waren. (Jörg Paulus)

Auch interessant

Kommentare