1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Battenberg (Eder)

Battenberger Gesamtschüler zeigten Theaterstück um Liebe und Vielfalt

Erstellt:

Kommentare

In vier Hauptrollen waren (von links) Fabienne Holfinger, Adriana Fink, Marius Clemens und Charlotte Look zu sehen. Alle begeisterten mit passender Mimik und Gestik und hatten ihreTexte gut gelernt.
In vier Hauptrollen waren (von links) Fabienne Holfinger, Adriana Fink, Marius Clemens und Charlotte Look zu sehen. Alle begeisterten mit passender Mimik und Gestik und hatten ihreTexte gut gelernt. © Erwin Strieder

Ein Theaterstück über die Vielfalt der Liebe mit dem bezeichnenden Titel „Love, love, love“ haben Abschlussschüler der Gesamtschule Battenberg in der Burgberghalle aufgeführt.

Battenberg - Eine Vorlage von Konrad Lehmann wurde im Unterricht zuvor überarbeitet und umgeschrieben. Es ging um Vorurteile und um Integration, aber auch um das freche Spiel mit kulturellen Klischees, die sich aufblasen und platzen wie Luftballons – eine Integrationskomödie mit viel Liebe, gewissermaßen. Zur Handlung und zu den Akteuren:

Mustafa und Martina (gespielt von Marius Clemens und Charlotte Look) sind Freunde. Als Martina sich in Svetlana (gespielt von Adriana Fink) verliebt und Mustafa in Annalena (gespielt von Fabienne Holfinger), sind sie beide überzeugt, keine Chance zu haben. So verfallen sie auf die gewagte Idee eines Rollentauschs, um an ihre Angebeteten heranzukommen: Aus Martina wird Martin, aus dem türkischstämmigen Mustafa wird der deutsche Leander.

Vorlieben genau umgekehrt

Sie können ja nicht ahnen, dass die Vorlieben der beiden Damen genau umgekehrt sind. Auch ein junger Inder, Ramkumar (gespielt von Ömer Baykondu), und seine Freundin Sandra (ebenfalls als Doppelrolle gespielt von Adriana Fink) tragen an diesem Abend ihre Konflikte ins Lokal „Waldschlösschen“. Und dann taucht noch Sandras Ex-Freundin Heike auf – eine rechte Schlägerin mit ihren Kumpanen (gespielt von Joanna Hart, Denis Naumov und Noel Kirchhainer). Mit von der Partie sind auch Darstellerinnen und Darsteller von Nebenrollen wie Türsteher und Barkeeper sowie Gäste des „Waldschlösschens“.

In der Sommernacht im Club „Waldschlösschen“ entspinnt sich so eine turbulente Komödie mit Verwechslungen und Verwirrungen, es geht hoch her auf der Bühne in der Burgberghalle. Allerdings agieren die jungen Darsteller zeitweise auch vor der Bühne.

16 junge Darsteller

Über fast 90 Minuten kam keinerlei Langeweile auf. Die 16 jungen Laiendarsteller wurden unterstützt von einem Organisations- und einem Technik-Team für Hintergrundmusik, Beleuchtung, Bühnenbild, Kostüme und anderem mehr.

Wenig zu tun hatte die Souffleuse, denn die jungen Theaterspieler waren ziemlich sicher in ihren Texten, begeisterten mit Mimik und Gestik.

Einstudiert von Bettina Pasler

Einstudiert wurde das Stück von den Zehntklässlern im Theaterkurs des Wahlpflichtunterrichts unter der Leitung von Lehrerin Bettina Pasler, die seit über zehn Jahren Theaterstücke dieser Art mit den jungen Leuten einübt und aufführen lässt. Am Ende zeigten sich alle jungen Akteure zur Musik des Beatles-Ohrwurms „All you need is love“ dem begeisterten Publikum, das nicht mit Beifall geizte.

Eine für Mittwoch geplante zweite Aufführung musste krankheitsbedingt kurzfristig abgesagt werden.  

Von Erwin Strieder

Auch interessant

Kommentare