Bundesweiter Vorlesetag: Große lasen den Kleinen vor

Vorlesetag: In der Schülerbücherei las Bürgermeister Christian Klein aus dem Jugendbuch „Herr der Diebe“ vor. Foto: Strieder

Battenberg. Die Battenberger Grundschule am Burgberg hat sich mit allen Klassen und Lehrern an der bundesweiten Vorleseaktion „Große lesen für Kleine“ beteiligt.

Ebenso beim Vorlesetag dabei waren mit eigenen Aktionen alle Grundschulklassen der „Schule am Goldberg“ in Allendorf-Eder und die Kindertagesstätte „Pusteblume“ in Haina.

In Battenberg lasen alle Lehrer aus beliebten Kinderbüchern vor, auch einige Eltern und Hausmeisterin Ute Stark. Prominentester Leser war der neue Bürgermeister Christian Klein, der zugleich der Schule seinen Antrittsbesuch abstattete. Insgesamt nahmen 15 Vorleser an der Aktion teil.

Bei den Leseproben waren alle Bereiche der Kinderliteratur von Abenteuer-, Tier- über Gespenster- und Gruselgeschichten bis hin zu Kinderkrimis berücksichtigt. In den Geschichten ging es um Vorstadtkrokodile, Lilli und Flosse, Astrid Lindgrens Figuren Ronja Räubertochter und Karlsson vom Dach. Für Interesse sorgten der „Herr der Diebe“, die „Hexe Lilli“ und die Aussicht auf „Eine Woche voller Samstage“, für Spannung der Jugendkrimi „Tatort Schule“. Initiatorin war Lehrerin Melanie Wienbrandt-Weber. Sie ist im Kollegium die Ansprechpartnerin für die Lesekompetenz der Kinder.

Wie der Vorlesetag an der „Schule am Goldberg“ in Allendorf-Eder und der Kindertagesstätte „Pusteblume“ in Haina verlief, lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.