Rückkehr der 1. bis 3. Klassen nach Corona-Pause

Grundschulen wieder komplett: So war der erste Tag in Battenberg

+
Wiederbeginn des Unterrichts an der Grundschule in Battenberg: Schulleiterin Bianca Kromberg (Mitte) erklärt den Kindern mit der Schwimmnudel „Elli Abstand“ spielerisch, welchen Abstand sie voneinander einhalten müssen – nämlich 1,50 Meter. 

Nach den 4. Klassen am 18. Mai kehren in dieser Woche die Klassen 1 bis 3 an die Grundschulen zurück. Wie dort nun der Unterricht organisiert wird, haben wir uns gestern an der Grundschule Battenberg angeschaut.

Das war lange: Genau 51 Tage durften die Jungen und Mädchen der Battenberger Grundschule Corona-bedingt nicht in die Schule gehen und mussten statt dessen zu Hause lernen. Gestern war für die Kinder der Klassen 1 bis 3 „endlich“ wieder Schule im Gebäude an der Dodenauer Straße angesagt – allerdings mit Abstand und Mundschutz.

Erster Eindruck in der großen Pause: Alles läuft ruhig und erstaunlich diszipliniert. Die Kinder ermahnen sich gegenseitig: „Wir dürfen hier nur rechts gehen“, sagt ein Mädchen auf der Treppe zu ihrer Klassenkameradin. „Passt auf, achtet auf den Abstand“, ermahnt ein Grundschüler die anderen.

„Die sind so voller Freude, dass sie wieder in die Schule dürfen“, sagt Schulleiterin Bianca Kromberg und lacht durch den Mundschutz. „Und sie halten sich strikt an die Regeln aus Angst, dass sie sonst wieder zu Hause bleiben müssen.“ – Wer hätte gedacht, dass Kinder sich mal auf die Schule freuen?

Päckchen mit Wochenplänen

„Beim Homeschooling waren starke Nerven der Eltern gefragt“, weiß Bianca Kromberg. Computerprogramme halfen in der Grundschule oft nicht weiter. „Wir haben beim Leseförderungsprogramm Antolin gesehen, dass es Probleme gibt“, berichtet Kromberg. „Man kann auch nicht davon ausgehen, dass alle Eltern die Zeit und die Möglichkeiten haben, mit ihren Kindern zu lernen.“

Der Ausweg: „Wir haben den Kindern Päckchen mit Wochenplänen gepackt und diese bei den Familien vorbei gebracht. Das hat recht gut funktioniert.“

„Herzlich willkommen“ steht am Dienstagmorgen in großen Buchstaben an der Eingangstür. Und auch an kleinen Fähnchen eines Bleistiftes, den jedes Kind an seinem Platz gefunden hat.

Auf dem Weg in die Klassen, zur Toilette oder während der Pausen tragen alle Kinder Mundschutzmasken. Im Klassenraum dürfen sie die Masken absetzen. Die rote Schwimmnudel „Elli Abstand“ hilft ihnen dabei, den Sicherheitsabstand von 1,50 Metern einzuhalten. Natürlich wurden Tische und Stühle zuvor in passender Entfernung platziert. Zwei Klassen pro Jahrgang wurden auf je drei Lerngruppen mit jeweils 13 Kindern verteilt.

Unterricht im Wechsel

Die Jungen und Mädchen haben jeden zweiten Tag Unterricht im Schulgebäude an der Dodenauer Straße. Einen Tag die Klassen 1 und 3, den anderen Tag die Klassen 2 und 4. „In Dodenau kommen alle Kinder jeden Tag in die Schule. Allerdings zeitlich versetzt“, berichtet Bianca Kromberg. Dodenau wird als Verbundschule – quasi als Außenstelle der Grundschule Battenberg – geführt. Dort werden 29 Kinder jahrgangsübergreifend unterrichtet.

Schule verläuft ein bisschen anders in diesen Tagen. „Die Kinder bekommen ganz viel Zeit, um sich Dinge von der Seele zu reden“, sagt Kromberg. Die 13 Pädagogen an der Grundschule hätten festgestellt, dass „einzelne Kinder viel weniger gemacht haben als andere“. Doch im Großen und Ganzen sei sie zuversichtlich, „dass wir das schon wieder rausholen.“

Schülern und Lehrern sei eines gemeinsam, sagt Bianca Kromberg abschließend: „Wir haben uns alle riesig gefreut, dass wir wieder in die Schule dürfen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.