Sonntag, 15.30 Uhr, Battenberg 

FC Ederbergland fehlt nur noch ein Sieg zum Aufstieg

+
Lasst wieder die Sektkorken knallen: 2013 feierte der FCE in der Relegation den Aufstieg in die Hessenliga. Am Sonntag können Felix Nolte, der auf unserem Archivbild den ehemaligen Torhüter Alessandro Casella herzt, und seine Mitspieler erneut den Aufstieg klar machen. 

Battenberg. Meisterschaft oder Relegation? Der FC Ederbergland steht in der Fußball-Verbandsliga vor dem wichtigsten Spiel der Saison. 

Am Sonntag (15.30 Uhr in Battenberg) erwartet der FCE den VfB Gießen.

Drei Punkte steht der FCE hinter den spielfreien Kelsterbachern. Der direkte Vergleich spricht für die Gastgeber. Und das bedeutet eine einfache Rechnung: Bei einem Sieg wird der Aufstieg gefeiert, bei einer Niederlage oder einem Remis geht es in die Aufstiegsspiele.

„Gießen versteht es, Tempofußball über Außen zu spielen wie sonst kaum eine Mannschaft in der Liga“, weiß FCE-Trainer Vladimir Kovacevic. Gut möglich, dass Kovacevic vom 4-4-2-System abweicht und auf ein 4-2-3-1 umstellt. Personell sieht es gut aus: Alle Spieler sollten am Sonntag fit sein, auch der zuletzt angeschlagene Felix Nolte. (zhw)


Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Allgemeinen vom Donnerstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.