1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Battenberg (Eder)

Gesamtschule Battenberg: Eltern sollen am Schwimmbad parken

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Ein neues Schild am Schwimmbadparkplatz weist darauf hin, dass Eltern dort statt an der Schule parken sollen. Im Bild: Schulleiter Reinhold Gaß (links), Elternbeiratsvorsitzender Matthias Vetter (5. von links), Andreas Becker und Robin Roesner (rechts) von der Werbeagentur Secret Vision und weitere Vertreter von Schule, Elternbeirat und Schülervertretung.
Ein neues Schild am Schwimmbadparkplatz weist darauf hin, dass Eltern dort statt an der Schule parken sollen. Im Bild: Schulleiter Reinhold Gaß (links), Elternbeiratsvorsitzender Matthias Vetter (5. von links), Andreas Becker und Robin Roesner (rechts) von der Werbeagentur Secret Vision und weitere Vertreter von Schule, Elternbeirat und Schülervertretung. © Paulus, Jörg

Weil es vor der Gesamtschule in Battenberg immer wieder zu Verkehrsprobleme durch Elterntaxis gibt, die die Schüler bringen oder abholen, ist jetzt der Elternbeirat aktiv geworden.

Battenberg – Der Elternbeirat der Gesamtschule Battenberg hat zum Ende des Schuljahres die Projektwoche mit dem Besuch von Hunderten Eltern dazu genutzt, um am Schwimmbadparkplatz – etwa 200 Meter vor der Schule – ein neues Schild aufzustellen: „Elterntaxi hier parken“ steht darauf und ein Pfeil zum Schwimmbadparkplatz.

„Hier ist der offizielle Parkplatz der Gesamtschule“, sagte Matthias Vetter, der Vorsitzende des Elternbeirates. Doch leider würden „viele, viele Autos“ auch vor der Schule halten, um Kinder zu bringen oder abzuholen, was immer wieder zu Verkehrsproblemen führe, so Vetter.

Schulleiter Reinhold Gaß berichtete, dass auch der Seitenstreifen der Senonchesstraße regelmäßig mit Autos zugeparkt sei, so dass die Schulbusse manchmal nicht durchkämen. Das neue Schild am Schwimmbadparkplatz führe nun hoffentlich zu einer Verbesserung der Verkehrssituation. „Die Eltern müssen es halt wissen, wo sie parken sollen. Und mit dem neuen Schild wissen sie es nun“, sagte der Schulleiter.

Gaß appellierte an die Vernunft von Eltern und Schülern. Ein Verbot, Kinder direkt vor der Schule aus dem Elterntaxi rauszulassen, gebe es nicht. In Ausnahmefällen sei das auch in Ordnung – etwa, wenn Schüler ein schweres Instrument dabei haben oder auf Krücken laufen.

Für das Schild am Schwimmbadparkplatz hatten Schüler in einem Wahlpflicht-Kurs Entwürfe gemacht, das ausgewählte Layout stammt von Taha Urgulu. Angefertigt wurde das Schild von der Battenberger Werbeagentur Secret Vision, wofür Matthias Vetter den beiden Inhabern Andreas Becker und Robin Roesner herzlich dankte. Die Werbeagentur hatte bereits kostenlos die Hinweisschilder auf den Spielplätzen im Stadtgebiet erstellt, berichtete Vetter.

Andreas Becker schlug vor, den Hinweis auf den Elternparkplatz für die Anfangszeit nach den Sommerferien auch noch mit einer speziellen Folie auf der Straße aufzubringen. Das müsse aber noch mit der Stadt Battenberg abgesprochen werden.

Auch interessant

Kommentare