Landwirtschaftsdezernent Fritz Schäfer: „Beitrag zum Klimaschutz“

Gut besuchte Direktvermarktermesse in Battenberg zeigt Vielfalt und Chancen

+
Die 13. regionale Direktvermarktermesse in und an der Festhalle in Battenberg war am Sonntag das Ziel von mehreren Tausend Menschen aus der ganzen Region. Vor allem viele Familien besuchten die Messe mit rund 60 Anbietern und Ausstellern. Die Natur und die Landwirtschaft brachten den Besuchern auch (von links) Hendrik Wilke, Beate Jamrosy, Regina Krüger, Sabine Böhle und Norbert Wissemann vom Fachdienst des Landkreises näher. Bei ihnen mussten unter anderem Dinkel und Buchweizen erkannt werden. 

Am Sonntag öffnete die 13. Direktvermarktermesse des Kreises Waldeck-Frankenberg auf dem Festplatz in Battenberg.

Battenberg – „Die Förderung von Regionalvermarktung und Direktvermarktung ist der beste Beitrag zum Klimaschutz und zur CO2-Bilanz.“ Mit diesen Worten hat Landwirtschaftsdezernent Fritz Schäfer die Messe eröffnet.  „Regional ist in“, betonte Schäfer – gerade in der heutigen Zeit legten die Verbraucher immer mehr Wert auf ökologisch sinnvoll produzierte Lebensmittel.

In Sachen Direktvermarktung und Kunsthandwerk sei der Landkreis gut aufgestellt, ergänze Schäfer.

Dass „regionale Erzeugung“ bei den Menschen auf großes Interesse stößt, stellte die erste Messe dieser Größenordnung im Oberen Edertal deutlich unter Beweis: Mehrere Tausend Menschen sorgten für einen Besucheransturm.

In und an der 1969 erbauten Battenberger Festhalle präsentierten sich rund 60 Aussteller mit einem breit gefächerten Angebot: Stracke ahle Worscht, geräucherte Forellen, frisches Brot aus dem Holzofen und Gemüse-Couscous waren ebenso stark gefragt wie Geschenke aus Holz, Ambiente für drinnen und draußen sowie Naturwaren.

Auch kulinarisch wurde einiges geboten – unter anderem Dämpfkartoffeln mit Dip, Gegrilltes, Suppen, Frühlingsfisch und Eis vom Bauernhof. Ein Schmied, ein Steinhauer, ein Holzarbeiter mit Motorsäge und die Erlebnis-Falknerei Schanze rundeten das Programm ab.  mjx

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.