Hochbetrieb beim Dodenauer „Fest der Kulturen“

Dodenau. Hochbetrieb herrschte beim „Fest der Kulturen“ im Luftkurort Dodenau. Die Veranstaltung bot eine gute Möglichkeit zum besseren Kennenlernen von Einheimischen und Neubürgern.

Die Teilnehmer aus anderen Nationen stellten dabei auch kulinarische Spezialitäten aus ihrer früheren Heimat vor.

Unser Foto zeigt von links Monika Lorenz, die hier von Sawa aus dem Irak mit Bulgur bewirtet wird. Ehemann Mudatscha freut sich, dass die arabischen Spezialitäten in Dodenau so gut angenommen wurden. Rechts auf dem Foto Sarha aus Syrien, die süßen Kuchen anbietet. (wi) Foto: Arnold

Mehr zum Fest und wie die ausländischen Mitbürger ihr Leben in Dodenau kommentieren, lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.