Pläne für ehemaliges Gasthaus geändert

"Bausubstanz zu schlecht": Hotel Rohde in Battenberg ist abgerissen

+
Komplett abgerissen: Hier standen bis vor kurzem noch die Reste des Hotels Rohde. Auch diese wurden nun abgerissen.

Battenberg. Das Hotel Rohde prägte jahrzehntelang das Stadtbild in der Battenberger Oberstadt, dort fanden viele Veranstaltungen, Familien- und Vereinsfeiern statt.

Deshalb waren nun viele Battenberger überrascht, als das Gebäude, das in den vergangenen Monaten saniert und umgebaut worden war, nun doch komplett abgerissen wurde.

Das traditionsreiche Hotel zwischen Altem Rathaus und evangelischer Kirche war am 30. Juni 2011 geschlossen worden, weil sich die damaligen Eigentümer aus privaten und gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage gesehen hatten, das Hotel mit Restaurant, Saal und Kegelbahn weiterzuführen, wie die HNA damals berichtete. Schon damals hatte Unternehmer Martin Viessmann das Gebäude gekauft. Nachdem Teile des Hauses danach abgerissen worden waren, herrschte dort in den vergangenen  Monaten immer wieder Bautätigkeit. Nun ist das Haus komplett abgerissen worden.

Ohne Dachstuhl und entkernt: So sah das ehemalige Hotel Rohde während der Bauarbeiten im vergangenen Oktober aus.

Auf Nachfrage der HNA hieß es dazu aus dem Hause Viessmann: „Vorgesehen war, das Gebäude umzunutzen. Bei den dafür erforderlichen Auskernungsarbeiten stellte sich dann aber heraus, dass der Zustand der Bausubstanz für jede weitere Nutzung zu schlecht war. Deshalb wurde im Einvernehmen mit der Bauaufsichtsbehörde des Landkreises Waldeck-Frankenberg sowie der Oberen Denkmalschutzbehörde Marburg entschieden, das Gebäude abzureißen und ein neues zu bauen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.