Kabelstörung der Telekom

Festnetz und Internet im Frankenberger Land ausgefallen

+
Störung bei der Telekom: Festnetz und Internet ausgefallen.

Wegen einer Kabelstörung der Telekom hatten mehrere Orte im Frankenberger Land am Donnerstag kein Festnetz und kein Internet.

Die Störung war am Donnerstagabend behoben, einzelne Haushalte müssen sich aber bis Ostersamstag gedulden.

Eine Telekom-Sprecherin bestätigte am Karfreitag auf HNA-Nachfrage, dass ein defektes Kabel für eine Störung gesorgt habe. Die Reparaturarbeiten seien am Donnerstagabend um 21.15 Uhr abgeschlossen gewesen. Das deckt sich mit den Berichten von Telekomkunden gegenüber der HNA.

Nach Informationen der HNA und Angaben der Telekom betraf die Kabelstörung mindestens die Gemeinden Allendorf, Battenberg, Burgwald und Teile Frankenbergs. Im Laufe des Donnerstags berichteten mehrere Telekom-Kunden der HNA, dass bei ihnen zu Hause weder Festznetz noch Internet funktionierten. Bei der Telekom jemanden zu erreichen, sei aber schwierig gewesen.

Ein Kunde aus Battenberg, der auch am Freitag noch ohne Festnetz war, erhielt beim Kundenservice die Auskunft, dass für seinen Anschluss weiterhin eine Kabelstörung vorliege, die erst am Ostersamstag gegen 10 Uhr behoben sein werde. Die Telekom-Sprecherin bestätigte der HNA, dass es in Einzelfällen noch zu Problemen kommen könne, weil sich im Nachgang zu dem Netzausfall von Donnerstag auch das eigene System zu Hause "aufgehängt" haben könnte.

Die Telekom selbst berichtete auf t-online.de von einem weitreichenden Festnetz- und Internetausfall am Donnerstagmorgen in Norddeutschland. Die Probleme seien durch ein Software-Update verursacht worden. Einen Zusammenhang mit dem Ausfall im Frankenberger Land scheint es aber nicht zu geben.

Außerdem interessant: Abends wird’s langsam: Internetproblem in Körle

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.