Linksabbieger zum neuen Edeka-Markt in Battenberg

Battenberg. Weitere Hürden auf dem Weg zu einem neuen Edeka-Markt sind ausgeräumt. Der Haupt- und Finanzausschuss hat dem Abschluss eines städtebaulichen Vertrages zugestimmt.

Unterdessen hat das Regierungspräsidium Kassel zugestimmt, dass der neue Edeka-Markt mit einer Verkaufsfläche von bis zu 1500 Quadratmetern und einem Verkaufsflächenanteil für Getränke von mindestens 300 Quadratmetern gebaut werden kann. Baukörper und Parkplätze wurden gegenüber der ursprünglichen Planung noch leicht verschoben.

Von der Marburger Straße soll auf Kosten der Stadt ein Linksabbieger ins Gewerbegebiet gebaut werden. An den Kosten eines Gehweges wird sich die Stadt zur Hälfte beteiligen, an einer Erschließungsstraße zum Hopfenacker mit zehn Prozent. Diese Beträge summieren sich - einschließlich eines „Sicherheitszuschlages“ von 13.050 Euro - auf 110.000 Euro. Die Höhe dieses „Sicherheitszuschlages“ kritisierte Wolfgang Stein (BLD). Bürgermeister Klein begründete den Betrag damit, dass die Kostenschätzung nicht mehr aktuell sei. Rüdiger Weiß (CDU) monierte, dass 110000 Euro „eine ordentliche Subventionierung“ sei. Bürgermeister Klein hielt dagegen, dass man auch dem Unternehmen Penny beim Neubau seines Marktes entgegen gekommen sei und die Unterstützung der Edeka-Umsiedlung „stets Konsens“ in allen städtischen Gremien gewesen sei. „Die Straße hat auch Vorteile für alle, die sich da später mal ansiedeln wollen“, räumte Rüdiger Weiß ein. (off)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.