Täter flüchtet unerkannt

Maskierter überfällt Tankstelle in Battenberg und bedroht Angestellte mit Waffe

+
Überfall auf eine Tankstelle in Battenberg.

Ein Unbekannter hat am Mittwoch die Esso-Tankstelle in Battenberg überfallen. Laut Polizei endete der Versuch aber „schnell und erfolglos“.

Der maskierte Täter flüchtete, die Polizei sucht nun Zeugen. Der junge Mann betrat gegen 13.45 Uhr die Tankstelle in der Battenfelder Straße. Im Verkaufsraum bedrohte er eine Angestellte mit einer Schusswaffe, vermutlich einem Revolver, heißt es im Polizeibericht. Mit den Worten „Hände hoch, Kasse auf“ forderte er sie zur Herausgabe des Bargeldes auf. Die Angestellte reagierte, indem sie ihren Chef rief, der sich zu diesem Zeitpunkt nebenan im Lager aufhielt.

Daraufhin ergriff der Räuber die Flucht ohne Beute. Er flüchtete zu Fuß in Richtung Ortsmitte von Battenberg. Die Angestellte blieb unverletzt. Der Raubüberfall dauerte insgesamt weniger als eine Minute.

Von dem Täter liegt der Polizei folgende Beschreibung vor: männlich, ca. 16 bis 20 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß, schlanke Figur, sprach akzentfrei Deutsch mit hoher Stimme, bekleidet mit dunkler Jeans, dunklem Kapuzenpullover, wobei die Kapuze über den Kopf gezogen war, Turnschuhen mit heller Sohle. Er trug einen Rucksack der Marke Puma, bewaffnet mit Schusswaffe, vermutlich Revolver, maskiert mit dunkler Sturmhaube oder Mütze mit Augenlöchern.

Hinweise an die Kripo in Korbach, Tel. 05631/9710.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.