1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Battenberg (Eder)

Musikzug Battenberg sucht einen neuen Dirigenten

Erstellt:

Kommentare

Der Musikzug Battenberg unter der Leitung von Rudolf Strieder
Rudolf Strieder ist seit zehn Jahren musikalischer Leiter des Musikzuges Battenberg; Ende 2022 will er aufhören. © Bienhaus, Peter

Der musikalische Leiter des Musikzuges Battenberg, Rudolf Strieder, wird Ende des Jahres 2022 auf eigenen Wunsch seinen Taktstock niederlegen. Der Verein sucht nun einen neuen Dirigenten.

Battenberg - Strieder leitet den Musikzug seit zehn Jahre. Die Suche nach einem Nachfolger ist angelaufen. Das berichtete Vorsitzender Frank Bienhaus in der Jahreshauptversammlung, die unter Corona-Bedingungen erstmals in der Sport- und Kulturhalle in Battenfeld stattfand. Dort wurde auch besprochen, dass am 1. Mai wieder die Musikzug-Maifeier mit Maibaum aufstellen, Weckmarsch, Eier sammeln und essen und Maikonzert stattfinden soll.

„Corona und der Ukraine-Krieg erfordern von uns Umdenken und Flexibilität. Dass wir dies im Musikzug können, haben wir die letzten beiden Jahre unter Beweis gestellt“, sagte Vorsitzender Bienhaus. Er bezeichnete die vergangenen zwei Jahre als die schwierigsten in der Vereinsgeschichte mit völlig neuen Herausforderungen. Der ständige Wechsel zwischen Einschränkungen und Öffnungen verbunden mit der Ungewissheit, wie und wann es weitergeht, bedurften bei den Verantwortlichen und den Musikanten einer durchweg positiven Grundeinstellung, so der Vorsitzende.

Auch wenn das Vereinsleben durch Corona stark beeinflusst war, sei nicht am Bestand des Vereins gezweifelt worden. Mitgliedsbeiträge und Spenden halfen, das Jahr 2021 finanziell auszugleichen, berichtete Bienhaus und dankte allen, die mitgeholfen haben, die Vereinsarbeit fortzuführen.

110 aktive Musiker

Derzeit hat der Musikzug 420 Mitglieder, davon sind 110 aktive Musiker. 2021 fanden ein Konzert im Innenhof des DRK-Seniorenzentrums und ein Konzert in der Festhalle statt. Im Oktober hatte die neue Egerländer Besetzung ihren ersten öffentlichen Auftritt beim Oktoberfest in Rosenthal. An den vom Hochwasser betroffenen Musikverein Ahrtal wurden 1000 Euro gespendet. Neun Anfänger haben beim Musikzug ihre Ausbildung begonnen. Die Jugendorchester-Leiterin Milena Meiser berichtete, dass sich die Anfänger über die Teilnahme am Weihnachtskonzert gefreut haben.

Im Terminplan 2022 stehen momentan acht Feste, bei denen der Musikzug das Programm musikalisch mitgestaltet: Nach der Maifeier folgen der Große Zapfenstreich in Schwarzenau und die Heimatfeste in Battenberg, Battenfeld, Bad Berleburg, Rennertehausen, Allendorf/Bromskirchen und Mühlhausen. Im Oktober soll es wieder ein Jahresabschlusskonzert gegeben.

Vorstand wiedergewählt

Bei der Vorstandswahl wurden Vorsitzender Frank Bienhaus, Kassenwart Julian Gorski und 2. Beisitzer Felix Staub einstimmig wiedergewählt. Bürgermeister Christian Klein wünschte dem Schiff Musikzug eine gute Weiterfahrt ohne schwere Stürme. (Peter Bienhaus)

Auch interessant

Kommentare