Der neue Edeka-Markt in Battenberg wird größer

Battenberg. Eigentlich sollte der „neue" Edeka-Markt im Gewerbegebiet Tiefenbach/Hopfenacker Ende dieses Jahres eröffnen. Bisher ist der geplante Standort aber noch „grüne Wiese".

Woran das liegt und wie die neuen Entwicklungen aussehen, hat Bürgermeister Christian Klein im Haupt- und Finanzausschuss erklärt.

„Die Verkaufsfläche wird etwas ausgeweitet“, berichtete Bürgermeister Klein. Insgesamt seien nun 1500 Quadratmeter Verkaufsfläche geplant, davon etwa 1200 Quadratmeter für einen „Vollsortimenter“ und 300 für einen Getränkemarkt. Das ist fast vier Mal so viel im Vergleich zum bisherigen Edeka-Markt in der Hauptstraße. Gregor Welker wird auch den „neuen“ Edeka betreiben, den die Firma Berge-Bau aus Erndtebrück unterhalb der Marburger Straße bauen will.

Der Standort des Marktes wurde etwas verschoben. „Wir rutschen in ein kleines, städtisches Grundstück rein und werden die Fläche verkaufen“, sagte Christian Klein.

Nachdem man nun mit Hessen Mobil bezüglich der Ansiedlung der Parkplätze und der Verkehrserschließung Einigung erzielt habe, strebten Stadt und Investor nun den Abschluss eines städtebaulichen Vertrages an. Dabei geht es um den Bau einer Linksabbieger-Spur auf der Marburger Straße.

Die Straßenerschließung ist laut Bürgermeister Klein mit Kosten von rund 110.000 Euro veranschlagt. Nachdem sich im Magistrat kein Widerspruch gezeigt habe, sollten diese Erschließungskosten in den Nachtragshaushalt aufgenommen werden. (off)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstag-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.