Musik mit bunten Plastikrohren

Percussion-Ensemble aus Battenberg am Samstag im Fernsehen

Bei der TV-Aufzeichnung „Fastnacht in Nordhessen“ des hr-Fernsehens in Baunatal: Das Percussion-Ensemble Battenberg begeisterte die Zuschauer. Foto: nh

Battenberg. Das Percussion-Ensemble Battenberg ist am Samstag, 20.15 Uhr, im hr-Fernsehen in der Sendung „Fastnacht in Nordhessen“ zu sehen.

Das Percussion-Ensemble des Musikzuges Battenberg hat nach den Jahren 2012 und 2014 bereits zum dritten Mal bei einer TV-Aufzeichnung des hr-Fernsehens in Baunatal mitgewirkt. Wiederholt wird die Sendung am 11. Februar um 22.45 Uhr.

Timo Birkenbusch, Daniel Randt, Philipp Schneider, Florian Rind, Carolin Röse, Laureen Mohr und Julian Gorski gehörten der Besetzung an.

Die Gruppe führte spezielle Stücke auf, die an klassische Musik angelehnt waren. Die zwei dargebotenen Nummern hat Timo Birkenbusch selbst für das Percussion Ensemble arrangiert. „Boomclassics“ hieß das erste, dort wurden Ausschnitte aus der 5. Sinfonie von Beethoven, eine kleine Nachtmusik von Mozart und Toccata and Fugue von Bach verarbeitet.

Gespielt haben die Battenberger dieses Medley mit so genannten Boomwhackers. Das sind bunte Plastikrohre mit unterschiedlichen Längen, sodass verschiedene Töne entstehen. (nh/flk)

Mehr über das Percussion-Ensemble Battenberg unter: www.percussion-ensemble-battenberg.deoder https://www.facebook.com/pages/Percussion-Ensemble-Battenberg/187313138020104?fref=ts

Mehr zur Ausstattung der Formation lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.