„Schlau-Berger“ kommt in die Burgberghalle

Klugscheißereien: So heißt das aktuelle Buch von Reinhard Berger, der am 8. März zum Esstheater in die Burgberghalle kommen wird. Foto: nh

Battenberg. Zum Esstheater lädt der Arbeitskreis Burgberghalle für Sonntag, 8. März, ab 19 Uhr in die Burgberghalle ein. Die Burgwald-Stuben sorgen für ein Viergang-Menü.

Der frühere HNA-Ressortleiter Reinhard Berger wird als „Schlau-Berger“ den Abend mit einer bissigen Multimedia-Show würzen. „Es gibt nur 120 Karten“, sagt Bürgermeister Christian Klein.

Zwischen Vorspeise, Hauptgang und Dessert wird der „Schlau-Berger“ einige Spezialitäten aus Zeitung, Rundfunk und Fernsehen servieren. Er holt für sein Publikum manch sprachlichen Braten aus der Röhre von Moderatoren, Sportlern, Politikern und Redakteuren.

Mehr vom Schlauberger:

Auf der Facebook-Seite vom Schlauberger gibt es täglich Beiträge von sprachlichen Entgleisungen.

Selbst viele Jahre als Zeitungsmacher im Schwalm-Eder-Kreis tätig, sieht Reinhard Berger genau, „wo der Hase im Pfeffer begraben ist“, wenn zum Beispiel Edmund Stoiber davon redet, den „Kindern mehr Deutsch zu lernen“, Altbundeskanzler Helmut Kohl die Mehrheit der deutschen Frauen als weiblich bezeichnet oder Fußballer Lukas Podolski im Interview erklärt, dass er vor dem Tor nicht denke - denn das tue er schließlich nie. „Klugscheißereien“ heißt Bergers aktuelles Buch, aus dem er auch in Battenberg zitieren wird. (off)

Hinweis: Karten zum Preis von 55 Euro pro Person gibt es ab Freitag bei der Sparkasse Battenberg und im Bürgerbüro der Stadt sowie bei der Buchhandlung Inge Jakobi in Frankenberg.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.