Trachtengruppe ist am 30. September in Laisa Ausrichter

Kreiserntedankfest erstmals mit Direktvermarkter-Markt geplant

+
Der Bändertanz: Der traditionelle Tanz unter der Erntekrone soll auch beim Kreiserntedankfest 2018 zum Programm gehören. Das Foto zeigt die Trachtengruppe Laisa, als sie den Tanz 2013 beim Kreiserntedankfest aufgeführt hatte.

Laisa/Frankenberg. Die Trachtengruppe Laisa ist in diesem Jahr Ausrichter des Frankenberger Kreiserntedankfestes. Die Veranstaltung der Kreislandjugend und des Kreisbauernverbandes soll aber in einem anderen Rahmen stattfinden als bisher, erklärte Vorsitzender Bastian Belz.

Das Frankenberger Kreiserntedankfest wird jährlich wechselnd von den Landjugendgruppen im Altkreis ausgerichtet: Basdorf, Geismar, Haubern, Laisa und Rosenthal. Das Programm ist in der Regel immer gleich: Andacht, Grußworte, Volkstänze, Bändertanz und Übergabe der Erntekrone an den Ausrichter des nächsten Jahres.

Die Laisaer wollen das Fest nun etwas anders aufziehen – auch um die Bedeutung als Kreis-Erntedankfest hervorzuheben. Die Veranstaltung soll am Sonntag, 30. September, in der Ortsmitte von Laisa erstmals in Verbindung mit einem Direktvermarkter-Markt stattfinden, was gut zum Thema Erntedank passe, sagte Bastian Belz. „Mit dieser Idee wollen wir das Kreiserntedankfest auch für das Publikum außerhalb der Landjugend und des Bauernverbandes öffnen“, erläuterte der Vorsitzende.

Das Fest mit Markt solle aber keine Konkurrenz zu den bestehenden Direktvermarkter-Messen im Landkreis sein und auch nicht zum Laisaer Weihnachtsmarkt am ersten Advent. Und es werde bei dem Fest natürlich auch Volkstanzauftritte, den Bändertanz und einen offiziellen Teil geben, sagte Belz. „Wir wollen das Ganze aber etwas lockerer gestalten.“ Die konkrete Planung werde jetzt beginnen.

Beim Kreiserntedankfest will die Trachtengruppe Laisa auch ihre Mitglieder ehren, die seit 40 Jahren im Verein sind. In der Jahreshauptversammlung wurden deshalb nur die Mitglieder geehrt, die seit zehn Jahren (Jose Arnold, Susanne Paulus und Benedikt Belz) und seit fünf Jahren (Anne Schäfer) Mitglied sind.

Mehr über die Jahreshauptversammlung der Trachtengruppe lesen Sie in der gedruckten Ausgabe vom 16. Januar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.