The Voice of Germany: Keiner drehte sich für Mino um

Ausgeschieden: Keiner der Coaches drehte sich für den 20-jährigen Mino Westhauser aus Battenberg um.

Battenberg. Für Mino Westhauser aus Battenberg geht es nicht weiter bei “The Voice of Germany”: In der Musikshow auf Sat.1/Pro7 entschied sich am Freitagabend keiner der fünf “Coaches” für den 20-Jährigen Nachwuchssänger.

"Du hast mit echt viel Gefühl gesungen. Bei Deiner Stimme muss man vielleicht noch mehr Volumen hinkriegen, es hat sich so ein bisschen dünn angehört”, sagte Michi Beck von den Fantastischen 4 nach Minos Auftritt in den “Blind Auditions”. Beck ist einer der fünf “Coaches”, die die jungen Gesangstalente in den “Blind Auditions” zunächst nur hören, aber nicht sehen. Erst wenn ihnen Stimme und Gesang gefallen, drücken sie einen Knopf und bekommen den Sänger zu sehen, der dann später in ihr Team darf und für die nächsten Runden professionelle Tipps zu Stimme, Gesang und Performance bekommt.

Lesen Sie auch:

Mino Westhauser aus Battenberg bei „The Voice of Germany“

Während Mino Westhauser am Freitagabend vor einem Millionenpublikum auf Sat.1 “Am seidenen Faden” von Tim Bendzko sang, drückte allerdings keiner der fünf Coaches auf seinen Knopf. Da half es auch nichts, dass Minos Familie au Battenberg hinter der Bühne mitfieberte. Mino, der eigentlich Amin Elias heißt, ist der Stiefsohn des Battenberger Pfarrers Holger Balzer. Mit seiner Mutter Janina Westhauser-Balzer und seiner Schwester Joanne tritt er unter anderem mit christlicher Musik in Gottesdiensten auf.

Mino selbst nahm sein Aus bei “The Voice of Germany” zumindest äußerlich gelassen hin: "Ich hatte gerade echt Spaß hier oben, es war echt geil. Wow”, sagte er auf der Bühne unmittelbar nach seinem Auftritt. Und hinterher hinter der Bühne verriet er in die Fernsehkameras: "Ich hab mich wohlgefühlt, und das zählt noch mehr, als wenn sich unbedingt alle Stühle drehen. Ich hab einfach eine gute Zeit gehabt." Auch wenn es diesmal nicht gereicht hat, um die Musik-Profis zu überzeugen, machte "Coach" Rea Garvey dem 20-Jährigen Mut: "Du bist auf dem Weg, Du hast es bis hier hin geschafft. Ich würde Dich bitten: Komm wieder!"

Hier gibt's das Video vom Auftritt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.