Dreijährige kann ohne "Helene" nicht schlafen

Nele aus Battenberg vermisst ihre Puppe - Wir helfen suchen

+
Auf der Suche nach der verlorenen Puppe Helene: Katrin Natusch und ihre Tochter Nele aus Battenberg. Zwar besitzt die Dreijährige eine ähnliche Ersatzpuppe, die sie auf dem Foto  in der Hand hält. Aber die ist eben nicht die echte Helene.

Frankenberg/Battenberg.  Seit Donnerstag ist die Lieblingspuppe der dreijährigen Nele aus Battenberg spurlos verschwunden. Noch gibt es keinerlei Hinweise. Deshalb helfen wir suchen

Tatort: die Strecke zwischen Raiffeisen-Parkplatz und der Praxis von Dr. Jörg Hallmann an der Frankenberger Bahnhofstraße. Tatzeit: vergangenen Donnerstag zwischen 8 und 10 Uhr. Das Opfer: Puppe Helene. Aufenthaltsort unbekannt. Bisher gibt es keinerlei Hinweise auf ihr mysteriöses und plötzliches Verschwinden.

Wo ist Puppe Helene? Das fragen die dreijährige Nele und ihre Mutter Katrin Natusch aus Battenberg. Am Tag des Verschwindens sei nichts Außergewöhnliches vorgefallen. „Wir hatten am Donnerstag einen Arzttermin und sind vom Parkplatz dorthin gelaufen. Nele hielt ihre Puppe währenddessen in der Hand“, sagt Mutter Katrin.

Als die beiden nach dem Arztbesuch wieder zu Hause in Battenberg ankommen, ist der Schreck groß: Helene ist nicht mehr da. Katrin Natusch sucht und sucht, fragt in der Praxis nach, ob ihre Tochter vielleicht dort die Puppe vergessen hat. Auch in den umliegenden Geschäften hat niemand Helene abgegeben. Keine Spuren, keine Hinweise.

Die Familie beschließt, an die Öffentlichkeit zu gehen: Doch auch ausgehängte Vermisstenanzeigen und Aufrufe bei Facebook führten bisher zu nichts. Die Puppe ist und bleibt verschwunden. Für die kleine Nele ist das ein großer Verlust. Immer wieder sagt sie: „Helene ist nicht da.“

„Unsere Tochter vermisst die Schlafpuppe sehr. Vor allem nachts wacht sie mehrmals auf und weint. Sie ist dann kaum zu beruhigen“, sagt Katrin Natusch. Kein Wunder, spielt Nele doch schon seit ihrer Geburt mit ihrer Lieblingspuppe. 

Wird dringend gesucht: Puppe Helene. 

Auch eine Ersatzpuppe, die der echten Helene ähnlich sieht, kann die Dreijährige nicht wirklich trösten. Es ist eben nicht das Original. „Für mein Kind ist Helene ein Heiligtum. Sie hat die Puppe immer und fast überall bei sich“, berichtet die Mutter.

Und so sieht die vermisste Puppe Helene aus: klein und schmal, helle Haut, bekleidet mit einem blauen Oberteil und einer blau-rot gestreiften Hose. Außerdem trug Helene zum Zeitpunkt des Verschwindens eine gestreifte Mütze, die am Hals mit einer Schleife befestigt ist.

Hinweise:Wer Puppe Helene gesehen oder gefunden hat, kann sich bei Familie Natusch melden, Tel. 06452/5500.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.