Beim Überholen Kontrolle verloren: Auto überschlägt sich

Beim Überholen eines anderen Wagens auf der B236 hat ein 25 Jahre alter Autofahrer am späten Freitagabend die Kontrolle über seinen älteren Honda verloren und sich überschlagen.

Dabei zog sich der Hatzfelder leichte Verletzungen zu.

Wie die Frankenberger Polizei am Samstag berichtete, war der junge Mann gegen 22.10 Uhr auf der Bundesstraße 236 von Bromskirchen kommend in Richtung Allendorf (Eder) unterwegs. Zwischen dem Abzweig nach Osterfeld und Allendorf setzte der 25-Jährige zum Überholen eines anderen Autos an.

Dabei geriet der CRX auf die Bankette, woraufhin der Fahrer die Gewalt über das Auto verlor. Der Honda geriet ins Schleudern, kam nach links von der Bundesstraße ab, überfuhr einen Leuchtpfosten und überschlug sich im angrenzenden Wald. Auf dem Dach liegend kam das ältere Auto schließlich mit Totalschaden zum Stillstand - der Wagen hatte laut Polizei einen Restwert von 1500 Euro. Dem leicht verletzten Fahrer gelang es, sich selbst aus dem Honda zu befreien.

Der Unfallwagen wurde von einem Abschleppdienst geborgen und abtransportiert. Einen Zusammenstoß mit dem überholten Auto hatte es der Polizei zufolge nicht gegeben, so dass der Schaden auf das verunfallte Fahrzeug beschränkt blieb. (112magazin)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.