150 Besucher in Dirndl und Lederhose beim Frohnhäuser Oktoberfest

O zapft is: Das verkündeten (von links) Nadine Hallenberger, Timo Hallenberger, Frank Stolz und Jens Trusheim. Fotos: Arnold

Frohnhausen. Eine Woche lang hatten die Kameraden der Feuerwehr dekoriert. Der Lohn: 150 Besucher kamen, überwiegend in Dirndl und Lederhosen, zum Oktoberfest ins DGH.

Mit dabei waren auch die Feuerwehrkameraden aus den Nachbardörfern Berghofen, Eifa, Oberasphe und Münchhausen.

Laut wurde es auch, als zu den Klängen des Präsentiermarsches der Feuerwehrvorstand einzog. Der Beifall galt sicher in erster Linie einem beladenen Handwagen mit dem „Anstichfass“ Oktoberfestbier. Auf dem Fass thronte Nadine Hallenberger als fesche „Bavaria“. Mit drei Schlägen schaffte Timo Hallenberger den Fassanstich. „O zapft is“ konnte somit auch in Frohnhausen verkündet werden. An diesem ersten Fass Oktoberfestbier, das nach bayerischer Tradition als Freibier ausgegeben wird, konnten sich alle Gäste mit ihren Krügen bedienen.

Passend dazu hatte Alleinunterhalter Lutz Katerbau („In München steht ein Hofbräuhaus“) die richtige Musik aufgelegt. Er selbst zog mit seiner Ratsche über die Tische und Bänke und heizte die Stimmung zum Schunkeln und Mitsingen auf. (wi)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwoch-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.