75-Jährige missachtet Vorfahrt in Affoldern

E-Bike-Fahrerin kollidiert auf Weg zum Edersee mit Motorrad und verletzt sich schwer

Beim Pedelec-Sicherheitstraining lernten die Teilnehmer unter anderem eine Gefahrenbremsung mit dem E-Bike. Sie mussten zwischen den Pylonenspitzen anhalten. Bernhard Brauner (rechts) leistete Hilfestellung.
+
Die Zahl der Unfälle mit Beteiligung von Pedelecs, wie am Samstag in Affoldern steigt. Darum werden verstärkt Sicherheitstrainings angeboten, zu deren Inhalten etwa eine Gefahrenbremsung mit dem im allgemeinen Sprachgebrauch „E-Bike“ genannten Elektrofahrrad zählt.

Eine 75 Jahre alte Pedelec-Fahrerin stürzte und verletzte sich daher schwer am Samstagmorgen (21.08.) nach der Kollision mit einem Motorrad.

Affoldern – Laut Polizei wollte die Seniorin aus einem Korbacher Ortsteil – aus Richtung Ederseebahnradweg kommend – über die Hemfurther Straße in Richtung Affolderner Festhalle und Edersee fahren. Dabei missachtete sie laut Polizei die Vorfahrt einer Motorradfahrerin, die von links aus Richtung Affolderner Ederbrücke nahte. Die 31 Jahre alte Frau aus Kassel bremste noch, doch das Vorderrad ihres Krades kollidierte mit dem Hinterrad des Pedelecs, sodass die 75-Jährige hart auf die Seite stürzte. Sie zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass der Rettungswagen sie in die Stadtklinik brachte. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.