MUSIKER IM PORTRÄT

Breyn aus Wrexen: „Stolz auf erste eigene Single“

Breyn aus Wrexen hat ihre erste Single aufgenommen, sie arbeitet an einer Karriere als Sängerin.
+
Breyn aus Wrexen hat ihre erste Single aufgenommen, sie arbeitet an einer Karriere als Sängerin.

Rock, Pop, Soul, Schlager oder Heavy Metal: Zahlreiche Solokünstler und Bands aus Waldeck-Frankenberg sorgten für handgemachten Sound. In einer Serie stellen wir Musiker vor. Heute: Sabrina alias Breyn aus Wrexen.

Diemelstadt-Wrexen - Breyn ist eine Newcomerin in der Musikrichtung Deutscher Pop. „Mein Künstlername ist eine Abwandlung meines Vornamens Sabrina und der vielen Spitznamen, die ich habe, darunter auch Bina und Brina – da ist es zu Breyn nicht mehr weit“, erklärt die 24-Jährige. Sie hat sich bewusst für einen Künstlernamen entschieden, den sie auch durchgehend pflegt. „Denn ich habe noch einen Beruf, der mir viel Freude macht und möchte, dass beides getrennt gesehen wird,“ erklärt die 24-Jährige, der in den sozialen Medien innerhalb weniger Monaten bereits 1500 Fans folgen.

Nach ihrem Schulabschluss an der Schlossbergschule in Rhoden hat sie Restaurantfachfrau gelernt und die Berufsfachschule in Korbach besucht. Inzwischen lebt sie in Scherfede und arbeitet in einer Bäckerei, „weil sich der Beruf der Restaurantfachfrau so schlecht mit dem Familienleben vereinbaren lässt“, erklärt sie. Sehr früh sind die Nächte um: Wenn sie die Bäckerei aufschließen muss, steht sie schon um 4 Uhr auf.

Während viele Künstler und Musiker schwer unter der Corona-Krise leiden, „verschafft mir diese Zeit Luft, um mich vorzubereiten, Songs zu schreiben und einzustudieren, und eine Fangemeinde aufzubauen. Das ist manchmal anstrengend, aber es macht mir auch Spaß und gibt mir wiederum viel Energie. Und ich bin sehr froh, dass ich meine Arbeit habe, die mich und meine Familie mit ernährt“, erklärt die gebürtige Paderbornerin.

Erst vor einem Jahr hat sie begonnen, sich ihren Kindheitstraum zu erfüllen und professionell in die Musikbranche einzusteigen. Nach mehreren Coversongs hat sie Anfang Januar ihre erste eigene Single „Liebeslieder“ in einem Tonstudio in Warburg aufgenommen. Zu hören und sehen ist sie auf allen bekannten Streamingdiensten.

Ihre Musik bezeichnet Breyn als „emotionale Popmusik“, die Liedtexte schreibt sie selbst, zumeist in deutscher Sprache mit einigen englischsprachigen Partien. Ihre Musik basiere auf Erfahrungen, Erlebnissen und Schicksalsschlägen aus ihrem eigenen Leben, erklärt sie und sagt weiter: „Ich bin Sängerin geworden, um anderen Menschen aus schwierigen Phasen zu helfen und sie mit meiner Musik zu stärken“, sagt die junge Frau.

Mehr Infos

Mehr Infos und Videos von Breyn gibt es bei Streamdiensten wie Spotify und vor allem bei Instagram unter breynmusic. 

„Ich singe, seit ich ganz jung bin“, erklärt Breyn, die mit ihrem Lebensgefährten und dessen zwei Kindern zusammen lebt, und von ihrer jungen Familie, ihren Eltern und Freunden große Unterstützung erfährt. Verstärkt habe sich ihre Liebe zur Musik im Wrexer Chor, in dem sie drei Jahre lang mitgesungen hat, bis die Ausbildung begann.

Lange hat sie für die professionelle Aufnahme mit Liedkomposition, Visagistin, Film, Fotos und allem drum und dran im Tonstudio gespart. „Wir haben vier Tage an dem Song gesessen und ohne Einsatz von Effekten oder Autotune den Song so lange eingeübt, bis er saß. Und jetzt bin ich unendlich stolz auf meine erste eigene Single“, erklärt die 24-jährige. Wenn es die Umstände wieder zulassen, will sie ein Fantreffen organisieren und eigene Auftritte starten. Die zweite Single sei schon in Arbeit.

Von Marianne Dämmer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.