Brötchen fing Feuer: Einsatz am Obermarkt endet glimpflich

Einsatz am Obermarkt in Frankenberg: Die Feuerwehr musste aber nicht mehr eingreifen, weil das Feuer schon gelöscht war. Foto: Daum

Frankenberg. Ein 21-jähriger Mann, der ein gefrorenes Brötchen unter zu großer Hitze in einer Mikrowelle aufgetaut hat, hat am Donnerstag gegen 11.30 Uhr einen Einsatz in einer Wohnung am Obermarkt in Frankenberg ausgelöst.

Die Feuerwehr, die mit zwei Einsatzfahrzeugen - darunter einer Drehleiter - angerückt war, musste aber nicht mehr eingreifen. Die Bewohner des Hauses hatten das Feuer selber gelöscht.

Das Brötchen hatte in der Mikrowelle Feuer gefangen. In der Wohnung schlug daraufhin der Rauchmelder an. Eine 41-jährige Nachbarin des 21-Jährigen verständigte die Feuerwehr und löschte zusammen mit dem Mann das Feuer.

Die Frau wurde vorsorglich untersucht, konnte den Rettungswagen aber nach kurzer Zeit wieder verlassen. Auch der 21-Jährige blieb unverletzt. (dau)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.