Mensch kam ums Leben

Tödlicher Arbeitsunfall in Somplar: Mann von Holzstapel erdrückt

+
Die Firma Ante-Holz am Ortsrand von Somplar.

Bei der Firma Ante-Holz in Somplar gab es am frühen Freitagmorgen einen tödlichen Arbeitsunfall. Ein Mann wurde von einem Holzstapel erdrückt.

Aktualisiert am 21. Juli, 10.25 Uhr - Dies hat die Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg am Freitagnachmittag mitgeteilt. Offenbar wurde ein Mitarbeiter von einem Holzstapel erdrückt. Arbeitskollegen hatten den Mann gegen 6.44 Uhr entdeckt und den Notruf alarmiert.

Bereits vor Eintreffen des Rettungsteams konnten die Mitarbeiter den verschütteten Mann befreien. Die Rettungskräfte kämpften für rund 40 Minuten um das Leben des Mannes. Er verstarb allerdings noch vor Ort. 

Die Polizei habe die Ermittlungen aufgenommen, sagte Polizeisprecher Dirk Richter. Das Amt für Arbeitsschutz sei eingeschaltet, um weitere Fragen und den Unfallhergang zu klären.

Die Rettungsleitstelle des Landkreises in Korbach hatte am Freitagmorgen gegen 6.45 Uhr eine Alarmierung versendet: „Person unter Holzstapel eingeklemmt“, wurde gemeldet. 

(mit 112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.