Nach 25 Jahren aus allen Ämtern ausgeschieden

Ehrentitel für langjährigen Wehrführer Peter Steuber

Gemeindebrandinspektor Andreas Kautz (links und Bürgermeister Karl-Friedrich Frese (rechts) ehrten Norbert Engel (Mitte, links) und Peter Steuber, der zum Ehrenwehrführer ernannt wurde. Foto: Strieder

Bromskirchen. 25 Jahre lang war Peter Steuber 2. Vorsitzender und stellvertretender Wehrführer der Feuerwehr Bromskirchen. Zum Dank gab es nun einen Ehrentitel.

Er wurde feierlich verabschiedet und zum Ehrenwehrführer ernannt. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Markus Schmidt, neuer Vize-Wehrführer Manuel Helduser. An der Spitze von Verein und Einsatzabteilung bleiben Vorsitzender Dietmar Knorra und Wehrführer Axel Klingauf, sie wurden in der Jahreshauptversammlung einstimmig wiedergewählt.

Die langjährigen Verdienste von Peter Steuber um die Weiterentwicklung des Feuerwehrwesens in der Gemeinde Bromskirchen wurden von mehreren Rednern gewürdigt. Bürgermeister Karl-Friedrich Frese überreichte ihm eine Urkunde und ernannte ihn zum ersten Ehrenwehrführer der Gemeinde.

Gleichzeitig gratulierte er Steuber für 25 Jahre Dienst als Ehrenbeamter, denn Steuber war von 1990 bis 2010 Wehrführer, danach stellvertretender Wehrführer, und schon vor 1990 arbeitete er als Jugendwart bei den Brandschützern. Der frühere Gemeindebrandinspektor Reiner Strieder sagte: „Peter war mit Leib und Seele Feuerwehrmann.“

Eine Anerkennungsurkunde mit einer Prämie des Landes Hessen gab es für Norbert Engel, der seit 30 Jahren aktiver Brandschützer ist. Auch Beförderungen standen in der Jahreshauptversammlung an: Andre Burger wurde zum Hauptlöschmeister, Franciska Bunk zur Oberlöschmeisterin und Markus Schmidt und Christopher Gierse zu Oberfeuerwehrmännern befördert. Aus der Jugendwehr wurden William Feige und Michel Weiland als Feuerwehrmannanwärter übernommen. Für besondere Leistungen wurde Rico Eitzenhöfer geehrt.

Mehr über den Verlauf der Jahreshauptversammlung lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.