1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Bromskirchen

Bromskirchen: Helfer mit wertloser rumänischer Banknote betrogen

Erstellt:

Von: Klaus Jungheim

Kommentare

Nach der Währungsumstellung 2005 nur noch Sammlerwert: Diese 1000 Lei-Banknote ist seit der Währungsreform 2005 nicht mehr gültig. foto: Mihai Eminescu/imago
Nach der Währungsumstellung 2005 nur noch Sammlerwert: Diese 1000 Lei-Banknote ist seit der Währungsreform 2005 nicht mehr gültig. © Mihai Eminescu/imago

Die Gutmütigkeit eines Helfers nutzte ein Unbekannter am Mittwoch 10. August, in Bromskirchen aus. Der Trickbetrüger wechselte nach dem Vortäuschen einer Autopanne bei einem 21-Jährigen einen angeblich wertvollen, aber tatsächlich wertlosen rumänischen Geldschein in einen 50-Euro-Schein. Dies teilte die Polizei jetzt in einer Pressemitteilung mit.

Bromskirchen – Am Mittwoch, 10. August, hatte der junge Mann aus Bromskirchen gegen 19 Uhr die Landesstraße 3073, aus Richtung Bromkirchen kommend, in Richtung Frankenberg befahren. Kurz hinter einem Holzwerk hielt am rechten Fahrbahnrand ein Auto, welches offensichtlich eine Panne hatte. Der hilfsbereite junge Mann hielt an.

Auf Bitten des Autofahrers unterstützte der 21-Jährige beim Anschieben. Danach bat der Unbekannte um 50 Euro, da er dringend Geld zum Tanken benötige.

Der Helfer übergab die gewünschten 50 Euro, da er im Tausch dafür einen rumänischen 1000-Lei-Schein erhielt. Der Unbekannte erklärte, dass dieser rumänische Geldschein einen Wert von 200 Euro habe, schilderte die Polizei.

Als der Bromskircher einige Tage später von seiner Hausbank erfuhr, dass der 1000-Lei-Schein alt und seit Jahren wertlos ist, wurde ihm klar, dass er auf einen Betrüger hereingefallen war. Er erstattete Anzeige bei der Polizeistation Frankenberg.

Von dem unbekannten Täter liegt nach weiteren Polizeiangaben folgende Beschreibung vor:

Etwa 180 Zentimeter groß, etwa 35 bis 40 Jahre alt, schwarze, mittellange Haare, leichter Vollbart, athletische Figur, sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent, trug Hawaii-Hemd mit Palmen und eine grün-graue Shorts.

Von seinem Auto ist lediglich bekannt, dass es ein älterer, dunkelgrüner VW-Passat Kombi gewesen sein soll.

Hinweise: Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise zu dem beschriebenen Täter oder seinem Fahrzeug bitte an die Polizeistation Frankenberg, Tel. 0 64 51/7 20 30.  

Auch interessant

Kommentare