Neuer Reit- und Voltigierverein in Bromskirchen gegründet

Der Vorstand des neuen Reit- und Voltigiervereins: (von links) Jens Schneider, Emel Citlak, Erika Möllenberg-Wittek, Jana Kahler, Michaela Kittel, Helena Ax und Harald Schweizer, es fehlt Melanie Schneider. Foto:  nh

Bromskirchen. Ein neuer Reit- und Voltigierverein (RVV) hat sich am Dienstag, 3. März, in Bromskirchen gegründet.

Vorsitzender ist Harald Schweitzer, 2. Vorsitzende ist Michaela Kittel, die bisher dem RFV in Allendorf-Eder angehörte.

Der RVV Bromskirchen hat seinen Sitz auf der Reitanlage Reiterhof Bromskirchen und hat sich als eines der wesentlichen Ziele die Förderung der Jugendarbeit gesetzt. So werden Reiten und Voltigieren durch qualifizierte Trainer an vier Tagen pro Woche angeboten, teilt der Verein mit.

Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Harald Schweitzer, 2. Vorsitzende Michaela Kittel, Kassiererin Emel Citlak, Jugendwartin Helena Ax, Schriftführerin Jana Kahler, stellvertretender Schriftführer Jens Schneider, Sportwart Reiten Erika Möllenberg-Wittek und Sportwartin Voltigieren Melanie Schneider.

Michaela Kittel, langjährige erfolgreiche Voltigier-Trainerin des Reit- und Fahrvereins Edertal in Allendorf-Eder, berichtete der HNA, sie habe ihren bisherigen Verein in Allendorf verlassen.

Kontakt: Bei Interesse kann man sich an Melanie Schneider wenden, Tel. 0177/232 0644. (nh/jpa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.