Seit 35 Jahren im TSV engagiert: Ehrenbrief für Kurt Müller

Dank für außerordentliches ehrenamtliches Engagement: Bürgermeister Karl-Friedrich Frese überreichte Kurt Müller (Mitte) die Anstecknadel und den Ehrenbrief des Landes Hessen. Ein großer Blumenstrauß ging an Müllers Ehefrau Dagmar Tihanyi für die Unterstützung ihres Mannes. Foto: Arnold

Bromskirchen. Den Ehrenbrief des Landes Hessen har Bürgermeister Karl-Friedrich Frese an Kurt Müller aus Bromskirchen überreicht.

Insgesamt ist Müller seit 35 Jahren in verschiedenen Funktionen für den TSV Bromskirchen tätig gewesen will es auch weiterhin sein.

Bei der Jahreshauptversammlung des TSV Bromskirchen am 24. Januar war Kurt Müller nach einer sechsjährigen Amtszeit als Vorsitzender zurückgetreten (HNA berichtete). Für sein außerordentliches ehrenamtliches Engagement hatte Bürgermeister Frese den Ehrenbrief des Landes Hessen beantragt.

„Mir war es ein besonderes Anliegen, dir diese besondere Auszeichnung persönlich zu überreichen. Ich konnte aber wegen Terminüberschneidung an der Jahreshauptversammlung nicht teilnehmen“, sagte Bürgermeister Frese jetzt in einer kleinen Feierstunde, die im Hause des Bürgermeisters stattfand.

„Lieber Kurt, in den vielen Jahren deines Wirkens im TSV Bromskirchen sind wir auch Freunde geworden“, sagte Frese. „Du engagierst dich seit Jahrzehnten für das öffentliche Wohl der Gemeinde Bromskirchen und bis seit vielen Jahren maßgeblicher Verantwortungsträger des größten Vereins der Gemeinde, dem Turn- und Sportverein, dessen Geschicke du mit hohem Engagement lenkst. Darüber hinaus engagierst du dich in weiteren Vereinen. Dieses ehrenamtliche Engagement ist beispielhaft und findet große Anerkennung. Dafür darf ich dir im Namen des Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier den Ehrenbrief des Landes Hessen überreichen.“ (wi)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.