Ein Neuling darf nach Berlin

Bundestagswahl: Sechs Abgeordnete für Waldeck-Frankenberg

Symbolbild Bundestag
+
Symbolbild Bundestag

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg ist nach der Bundestagswahl vom Sonntag (26.09.2021) nach derzeitigem Stand mit sechs Abgeordneten im neuen Bundestag vertreten.

Waldeck-Frankenberg – Neben Dr. Edgar Franke und Esther Dilcher, die in den beiden Wahlkreisen 167 und 170 für die SPD die Direktmandate gewonnen haben, rücken über die Landeslisten ihrer Partei auch wieder Dr. Bettina Hoffmann (Grüne) sowie Albrecht Glaser und Jan Nolte (beide AfD) in den Bundestag. Hinzu kommt Armin Schwarz aus Bad Arolsen, der es laut Bundeswahlleiter von Listenplatz 6 der Hessen-CDU in den Bundestag geschafft hat.

Im bisherigen Bundestag gibt es sieben Abgeordnete aus den beiden heimischen Wahlkreisen: Franke, Dilcher Hoffmann, Glaser, Nolte und die nachgerückten Bernd Siebert und Thomas Viesehon (CDU). Der Wahlkreis 167 umfasst die Region Waldeck/Kreis Kassel, zum Wahlkreis 170 gehören der Schwalm-Eder-Kreis und das Frankenberger Land.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.