Dörfliche Unterstützungsaktion

Birkenbringhausen hilft Landwirtsfamilie Sagel nach Scheunenbrand

Unterstützer der Aktion „Wir Helfen Sagels“: Vertreter von Feuerwehr, Fischereiverein, Förderverein der Kirche, Heimatverein, Jugendclub, Kyffhäuser Kameradschaft, Männergesangverein, Ortsbeirat, TSV und Schützenverein Birkenbringhausen.
+
Unterstützer der Aktion „Wir Helfen Sagels“: Vertreter von Feuerwehr, Fischereiverein, Förderverein der Kirche, Heimatverein, Jugendclub, Kyffhäuser Kameradschaft, Männergesangverein, Ortsbeirat, TSV und Schützenverein Birkenbringhausen.

Die Vereinsgemeinschaft und der Ortsbeirat von Birkenbringhausen (Gemeinde Burgwald, bei Frankenberg) haben gemeinsam eine Hilfsaktion ins Leben gerufen: Sie unterstützten die Landwirtsfamilie Sagel nach einem Großbrand, wie Michael Wickenhöfer, einer der Unterstützer, erläutert.

Birkenbringhausen - Anfang Juni schrillte die Sirene in Birkenbringhausen und eine bis nach Marburg sichtbare Rauchwolke ließ Feuerwehrleute und Einwohner ahnen: „Das ist etwas Größeres“. Lichterloh stand der Bauernhof der Familie Sagel in Flammen– zum zweiten Mal nach nur rund 14 Jahren. Und auch, wenn glücklicherweise alle Tiere gerettet wurden, so war fast ebenso schnell klar, dass nichts mehr in der Scheune noch für die Landwirtschaft genutzt werden könnte.

Ob Schlepper oder Mähdrescher, Presse oder weitere Maschinen – alles war den Flammen zum Opfer gefallen. „Nur wenige Minuten nach dem Eintreffen der Feuerwehr zeigten die Birkenbringhäuser, welch positives Wir-Gefühl im 800-Einwohner-Dorf herrscht“, sagt Wickenhöfer.

Getränke und Häppchen für die Wehrleute wurden gebracht. Landwirte aus dem Ort waren sofort zur Stelle, um die Tiere in Sicherheit zu bringen. Dieses Wir-Gefühl zeigen die Birkenbringhäuser jetzt erneut mit der Hilfsaktion der Vereinsgemeinschaft und des Ortsbeirats.

„Wir haben mit Jochen Sagel und seiner Familie gesprochen und ihnen die Hilfe angeboten. Schnell war klar, dass es nicht um eine finanzielle Unterstützung gehen sollte. Sagels würde eher die tatkräftige Unterstützung helfen“, betont Jan-Niklas Paul, der die Aktion mit ins Leben gerufen hat. „Der Wiederaufbau des gesamten Bauernhofes fällt auch in die Zeit, in der auch die Kartoffel- und Getreideernte in vollem Gange ist“, ergänzt Michael Wickenhöfer.

Jan-Niklas Paul, Hauptinitiator der Hilfsaktion.

Die Birkenbringhäuser haben kurzerhand eine WhatsApp-Gruppe eingerichtet, in der über anstehende Arbeiten informiert wird. Ob Bauarbeiten, Maschinenausleihe, Arbeit auf dem Feld oder das Besorgen von Essen und Getränken für die Helfer– jeder kann dabei die Unterstützung auswählen, die ihm zeitlich und inhaltlich am besten passt. „Es ist unglaublich, wie schnell sich die Gruppe gefüllt hat“, freuen sich die Organisatoren der Gruppe. Bereits nach weniger als drei Tagen hatten sich weit über 150 Personen angemeldet.

„Wir gehen davon aus, dass es in den nächsten Tagen losgehen kann“, sagt Ortsvorsteher Mario Tschirner. „Leider hat sich die Freigaben für die Brandruine deutlich lang hingezogen und so gab es für die zahlreichen Helfer noch nicht wirklich viel zu tun, auch wenn bereits einige kleine Aufgaben auf dem Feld erledigt wurden“, ergänzt er.

Noch können sich Interessierte zur WhatsApp-Gruppe anmelden. Der einfachste Weg dazu ist, mit dem Smartphone die Webseite aufzurufen: https://kurzelinks.de/WirHelfenSagels (nh/mab)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.