Gemeinsame Veranstaltung in Ernsthausen

Erfolgreiche Sportler aus Burgwald und dem Oberen Edertal geehrt

+
Kampfsportlerin Sandra Gelbach aus Hatzfeld holte bei der WM in Taekwondo/Kickboxen Gold und Silber, ihr Vereinskollege Eddy Mertins die Bronzemedaille. Dazu graulierte Hatzfelds Erster Stadtrat Ralf Schmitt (links).

Ernsthausen. Die Gemeinde Burgwald und die vier Kommunen im Oberen Edertal – Allendorf, Battenberg, Bromskirchen und Hatzfeld – haben ihre erfolgreichsten Sportler des vergangenen Jahres am Freitagabend in einer gemeinsamen Sportlerehrung in Ernsthausen ausgezeichnet.

Lisa Jockel vom RSV Ernsthausen wurde Bezirkspokalsiegerin im Kunstradfahren, der Leichtathlet Martin Triebstein von der LG Eder war bei den Deutschen Meisterschaften in der Altersklasse M50 im Dreisprung nicht zu schlagen, und die Skatfreunde Ederbergland nahmen an der Deutschen Skat-Tandem-Meisterschaft teil: Das sind beispielhaft nur einige Erfolge von heimischen Sportlern, die die Namen der fünf Kommunen Allendorf-Eder, Battenberg, Bromskirchen, Burgwald und Hatzfeld im vergangenen Jahr über ihre Grenzen hinaus bekannt gemacht haben.

Herausragende Leistungen fuhren die Athleten aus dem Burgwald und dem Oberen Edertal 2018 auch bei großen Wettkämpfen in Deutschland und sogar in Europa ein: So wurde die Hatzfelder Taekwondo/Kickboxen-Kampfsportlerin Sandra Gelbach vom VfL Bad Berleburg Weltmeisterin in der Disziplin Technik-Formen, der Leichtathlet Robert Ingenbleek Sechster bei der Seniorenweltmeisterschaft im Diskuswerfen und der Burgwalder Nicolas Dannler vom Schützenverein Hertingshausen Deutscher Meister im Trapschießen mit der Flinte.

Die anwesenden Sportler

Am Freitagabend standen die besten Athleten dieser fünf Kommunen gemeinsam im Mittelpunkt einer Feier: Bei der zweiten interkommunalen Sportlerehrung in der Großsporthalle in Ernsthausen wurden insgesamt 139 Sportler mit Urkunden ausgezeichnet – darunter Teilnehmer an Weltmeisterschaften und Europameisterschaften, Deutsche Meister, Hessenmeister, Kreismeister, Gaumeister und Vereinsmeister.

Die Ehrungen und die Würdigung der sportlichen Leistungen nahmen die vier Bürgermeister Claus Junghenn (Allendorf), Christian Klein (Battenberg), Ottmar Vöpel (Bromskirchen) und Lothar Koch (Burgwald) sowie Erster Stadtrat Ralf Schmitt (Hatzfeld) vor.

Dass die Förderung des Sports zu den freiwilligen Leistungen der fünf Kommunen gehöre, darauf machte Burgwalds Bürgermeister Lothar Koch aufmerksam. „Wir unterstützen unsere Vereine bei der Anschaffung von Sportgeräten, bei der Unterhaltung der Vereinsheime und Sportanlagen und auch bei großen sportlichen Veranstaltungen“, betonte Koch. Dabei nannte er beispielsweise den Burgwald-Triathlon in Bottendorf und das Fußballturnier um den Kahl- und Schlichterle-Cup in Ernsthausen. „Sport genießt in Burgwald und den Kommunen des Oberen Edertals einen hohen Stellenwert“, sagte der Bürgermeister. Und: „Wir sind stolz auf unsere Sportler. Sind sind Aushängeschilder unserer Kommunen.“

Sportliche Leistungen gab es an dem Abend auch zu sehen: Zwischen den Ehrungsblöcken begeisterten die Ernsthäuser Kunstradfahrer und Prellballer mit ihren sportlichen Einlagen.   

Die geehrten Sporter

Reit- und Fahrverein Edertal (Voltigieren): Yvonne Specht, Amira Hofmann, Anica Markwitz, Angelika Jelgin, Paula Kirsch, Chiara Hofmann, Freda Payer, Anna Specht.

Skatfreunde Ederbergland: Manfred Nitsche, Hans-Werner Noll, Otmar Fackiner, Udo Inacker.

LG Eder: Kerstin Debus, Gerrit Engelbach, Thisa Garthe, Annemarie Greifelt, Thomas Hasenauer, Rudolf Herguth, Felix Hesse, Jenny Hesse, Johannes Hesse, Lukas Hirt, Wilhelm Hofmann, Robert Ingenbleek, Elias Koch, Josua Kumpf, Alessia Le Rose, Andreas Linnemann, Ulrich Löcher, Henry Lorenz, Louisa Martin, Marcus Mattner, Leon Melzer, Sophie Melzer, Adriana Mohr, Friederike Otto, Diana Richter, Maritta Ritter, Johann Schraub, Leonard Schraub, Sven Schröder, Mathias Schute, Mario Seibel, Jens Simon, Ingo Specht, Lisa Strieder, Ulrich Theunißen, Micha Thomas, Martin Triebstein, Olaf Wickenhöfer, Paul Ziemer.

TSV Battenberg, Schwimmen: Antonia Meisner, Imke Becker, Tom Wenzel, Lea Marie Fleck, Maximilian Anfang, Alexander Anfang, Lea Marie Miß, Nico Binder.

1. Dodenauer Skatclub: Ulrich Finger, Andreas Raske, Ditmar Schmitt, Wolfgang Stein, Hans-Dieter Weegels.

Schützenverein Reddighausen: Mark Wenzel, Hartmut Müller, Klaus Schneider, Jannik Schärer, Dieter Bäumner, Philipp Wenzel. Bad Berleburg, Taekwondo/Kickboxen: Sandra Gelbach, Eddy Mertins

RSV Ernsthausen, Kunstradfahren: Mali Cronau, Romy Cronau, Lucy Engel, Marie Engel, Finja Rüppel, Jonathan Detsch, Mathis Koch, Enny Koch, Luisa Kopp, Lily Rüppel, Sophia Engel, Milena Schmidt, Johannes Berghöfer, Lisa Jockel, Lea Styber.

TSV Ernsthausen, Tischtennis: Emily Schäfer, Bastian Scheibli, Raymond Krebs, Lisa Krebs, Tom Platte, Maximilian Sonntag.

TSV Ernsthausen, Leichtathletik: Luis Block.

Schützenverein Hertingshausen: Patricia Dannler. 

TSV Ernsthausen, Prellball: Annika Meyer, Celine Engel, Dana Hielscher, Emma Platte, Erhard Cronau, Jolie Albrecht, Julian Tripp, Katharina Tihanyi, Kim Engel, Leonie Engel, Lily Rüppel, Maria Möller, Max Engel, Niklas Engel, Paula Molodych, Paula Tripp, Reiner Tripp, Romy Cronau, Sarah Engel, Sebastian Cronau, Sina Huhn, Stephan Engel, Thilo Waßmuth, Werner Hagenbach.

Schützenverein Ernsthausen: Nils Peter Lexa, Ronja Hellebrandt, Sven Ahrens, Marlon Herwig, Paul Engel, Mika Engel, Leonie Reder, Luca Engel, Johanna Tripp, Stefan Sommer, Bernd Engel, Dirk Küchler, Martin Reder, Tim Janzen, Fynn Sprengel, Kim Diehl, Lenja Hellebrandt, Larissa Gebauer, Lauryn Krauß.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.