„Überall glückliche Menschen“

Erstes Bottendorfer Festival der Blasmusik mit 2000 Besuchern ein Erfolg 

+
Die Liebe in Böhmen und Kaiserin Sissi: Davon handelten Stücke des Musikzugs Bottendorf.

Bottendorf- Die Premiere ist gelungen. Zum ersten Mal richtete der Musikzug Bottendorf ein Festival der Blasmusik aus, zum Teil auch mit Profikapellen. 2000 Besucher kamen an den zwei Tagen. 

Viel besser hätte es beim ersten Festival der Blasmusik des Musikzuges Bottendorf/Burgwald kaum laufen können. Ein seit Wochen ausverkauftes Festzelt, ein gut organisierter Service und natürlich die Musik, das Wichtigste überhaupt: Alles passte von Anfang an.

Los ging es am Samstagabend mit den „Lokalmatadoren“, wie Vorsitzender Tristan Mitschke seine Musikerfreunde von „irrsinnig gross - die kleine blasmusik“ vorstellte. Die sechs Jungs heizten den zum Scherzen und Feiern aufgelegten Blasmusik-Fans ordentlich ein, und es dauerte nicht lange, bis die ersten Gäste auf den Bänken standen. 

„Lasst uns dieses Wochenende gemeinsam legendär machen!“, rief Moderator Heinz Berger voller Begeisterung. „Lasst das Wochenende ein Woodstock der Blasmusik werden.“ Den Zuhörern gefiel’s, und sie sparten nicht mit donnerndem Applaus nach jedem Stück. 

Als zweite Gruppe kamen „Berthold Schick und seine allgäu6“ aus Baden-Württemberg auf die Bühne. Die sieben Musiker begeisterten mit böhmischer Blasmusik und „Ausflügen in andere musikalische Genres“, wie sie es nennen, etwa bei „Strangers in the Night“, „Swinging Safari“ und Medleys von James Last und Bert Kaempfert, die vor allem bei der älteren Generation super ankamen. 

Die harmonischen Klänge weckten bei einigen Dirndlträgerinnen und ihren Partnern in Haferl-Schuhen die Lust zu tanzen – kein Problem in dem weitläufigen Zelt, in dem sich trotz der vielen Menschen niemand eingeengt fühlen musste.

Letzte Gruppe des Abends waren „Michael Maier und seine Blasmusikfreunde“, die in den nächsten drei Stunden schwungvolle Egerländer Musik, oft arrangiert von ihrem Haus- und Hofkomponisten Timo Dellweg, zu Gehör brachten, wie der charismatische Orchesterleiter erzählte.

Heimische Bands am Sonntag

 Blasmusik-Paradies Teil zwei am Sonntag: Die Fortsetzung des Festivals in Bottendorf war den heimischen Gruppen vorbehalten. Obwohl das Konzert am Vorabend bis nach ein Uhr gedauert hatte, war das Zelt am Sonntagvormittag schon wieder gut gefüllt.

Mit zackiger Böhmischer Musik startete der Musikzug Bottendorf (Leitung: Björn Zimmermann) und lud dann mit einem Revival der 80er-Jahre zum Mitklatschen ein. Mit Erfolg.

Mährisch-Böhmische Blasmusik stand auf dem Programm des Musikvereins Löhlbach (Leitung: Christian Sack), der sich selber auch gerne „Die böhmischen Kellerwald-Musikanten“ nennt.

Bis zum Abend ging das Programm weiter mit den regionalen Gruppen „Holzlos glücklich“, „Total verSACKt“ und „FettAnsatz“. Letztere schlugen mit ihren Arrangements bekannter Chartnummern den Bogen zur modernen Unterhaltungsmusik, was als Kontrast bei den Zuhörern sehr gut ankam.

„Wir haben für beide Tage ein gutes Feedback bekommen“, sagte Thorben Fleck vom Organisationsteam am nächsten Tag. „Überall waren glückliche Menschen – übrigens mit beinahe 2000 Besuchern an beiden Tagen fast mehr, als erwartet.“ Die Veranstalter seien „absolut zufrieden“ mit dem Verlauf und finden, dass sie für das erste Mal „gut aufgestellt“ waren.

Fortsetzung folgt

Bereits jetzt planen sie das nächste Festival: Am 25./26. September 2021 werden dann andere Kapellen als in diesem Jahr spielen, zum Beispiel „Eine kleine Dorfmusik“ aus Österreich. Der Vorverkauf für das zweite Festival der Blasmusik beginnt am 1. Oktober 2020.

Von Marise Moniac

Viele glückliche Menschen beim zweitägigen Festival der Blasmusik in Bottendorf

Festival der Blasmusik in Bottendorf Foto: Marise Moniac
 © 
Festival der Blasmusik in Bottendorf Foto: Marise Moniac
 © 
Festival der Blasmusik in Bottendorf Foto: Marise Moniac
 © 
Festival der Blasmusik in Bottendorf Foto: Marise Moniac
 © 
Festival der Blasmusik in Bottendorf Foto: Marise Moniac
 © 
Festival der Blasmusik in Bottendorf Foto: Marise Moniac
 © 
Festival der Blasmusik in Bottendorf Foto: Marise Moniac
 © 
Festival der Blasmusik in Bottendorf Foto: Marise Moniac
 © 
Festival der Blasmusik in Bottendorf Foto: Marise Moniac
 © 
Festival der Blasmusik in Bottendorf Foto: Marise Moniac
 © 
Festival der Blasmusik in Bottendorf Foto: Marise Moniac
 © 
Festival der Blasmusik in Bottendorf Foto: Marise Moniac
 © 
Festival der Blasmusik in Bottendorf Foto: Marise Moniac
 © 
Festival der Blasmusik in Bottendorf Foto: Marise Moniac
 © 
Festival der Blasmusik in Bottendorf Foto: Marise Moniac
 © 
Festival der Blasmusik in Bottendorf Foto: Marise Moniac
 © 
Festival der Blasmusik in Bottendorf Foto: Marise Moniac
 © 
Festival der Blasmusik in Bottendorf Foto: Marise Moniac
 © 
Festival der Blasmusik in Bottendorf Foto: Marise Moniac
 © 
Festival der Blasmusik in Bottendorf Foto: Marise Moniac
 © 
Festival der Blasmusik in Bottendorf Foto: Marise Moniac
 © 
Festival der Blasmusik in Bottendorf Foto: Marise Moniac
 © 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.