Verkehrsunfall

Feuerwehr bekämpfte nach Unfall austretendes Gas in Bottendorf

+
Unfall in Bottendorf: Aus noch ungeklärten Gründen kam der Fahrer dieses VW Sharan in Bottendorf von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Ein Verkehrsunfall eines Autos samt leckgeschlagenen Gastank hielt am Samstagnachmittag Feuerwehr, Rettungsdienste und Polizei in Atem.

Aus ungeklärten Gründen war ein 56-jähriger Autofahrer auf der Bundesstraße 252 von Ernsthausen in Richtung Bottendorf von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen krachte am Ortseingang seitlich gegen einen Baum. Dabei erlitt der Fahrer schwere Verletzungen.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen älteren VW-Sharan, der mit Autogas betrieben wird. Durch den Unfall wurde die Leitung vom Tank zum Motor beschädigt. So trat Autogas aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war bereits eine Ersthelferin vor Ort, die den Verletzten versorgte, aber auch viele Schaulustige, die sich der Gefahr des austretenden Gases wohl nicht bewusst waren.

Die Beamten der Polizeistation Frankenberg ließen aus Sicherheitsgründen die Feuerwehr nachalarmieren. Für die Einsatzarbeiten wurde die Wolkersdorferstraße gesperrt. Ein Trupp Feuerwehrleute schlug das Gas mit Wasser nieder. Parallel dazu wurde ein Brandschutz aufgebaut und es standen Einsatzkräfte mit Atemschutz bereit, für den Fall, dass sich der Pkw entzünden sollte.

Diese Maßnahme musste so lange durchgehalten werden, bis der Tank entleert war. Laut Polizei entstand ein Schaden von etwa 10 000 Euro. Nach knapp 90 Minuten wurde die Fahrbahn wieder freigegeben. 112magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.