Investor stellt im Januar Pläne für Burgwalder Seniorenheim vor

Burgwald. Die Realisierung des Seniorenheims im Ortsteil Burgwald wird immer konkreter. Mitte Januar will der Investor das Projekt in einer öffentlichen Gemeindevertretersitzung vorstellen.

Das kündigte Bürgermeister Lothar Koch dem Parlament am Freitagabend an.

Bisher ist noch nicht bekannt, wer das Seniorenzentrum mit Platz für 48 Bewohner und 20 Tagesgäste bauen und betreiben will. Die Burgwalder Gemeindevertretung beschloss am Freitag, die für das Projekt erforderliche Änderung des Bebauungsplans Hühnerhütte in die Wege zu leiten.

Bürgermeister Koch hatte zuvor berichtet, dass es ihm „nach langen Gesprächen“ mit dem Investor gelungen sei, „einen für die Gemeinde vertretbaren und für den Investor akzeptablem Verkaufspreis“ für das Grundstück auszuhandeln.

Über den Verkauf der Fläche soll das Parlament in der Sondersitzung Mitte Januar entscheiden. Die Fläche ist 13 200 Quadratmeter groß - das entspricht mehr als eineinhalb Fußballfeldern.

Das Grundstück liegt im Bereich Grünstraße/Forststraße. Wie berichtet, ist eine eingeschossige Bauweise geplant. Später sollen zusätzlich zu Wohnheim und Tagespflegeeinrichtung noch Häuser für Betreutes Wohnen hinzukommen.

Neben dem Seniorenheim bleibt in dem Bauabschnitt des Wohngebietes Hühnerhütte noch Platz für acht Bauplätze. Die Gemeindevertretung beschloss die Bebauungsplan-Änderung einstimmig und ohne Diskussion. Der Antrag von Bottendorfer Bürgern, dass sich die Gemeinde auch für den Bau einer Senioreneinrichtung in deren Ortsteil einsetzt soll, war kein Thema in der Sitzung.

„Vorrang hat das Projekt in Burgwald, so wie es auch der Ortsbeirat Bottendorf beschlossen hat“, sagte Parlamentschef Heinz Klem auf Nachfrage der HNA. (mab)

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.