Feuerwehren sind im Einsatz

Haus in Burgwald abgebrannt - Es war bereits verkauft

+

In Burgwald im Kreis Waldeck-Frankenberg ist am Dienstagnachmittag ein Wohnhaus abgebrannt. Feuerwehren aus mehreren Orten waren im Einsatz, um die Flammen zu bekämpfen. Der Einsatz dauerte bis weit in die Nacht.

Aktualisiert 9.30 Uhr - Was die Löscharbeiten erschwerte: Das Haus an der Ringstraße ist mit Reet gedeckt, also getrocknetem Schilfrohr. Feuerwehrleute mit Atemschutz gingen von Innen gegen den Brand vor.

Die Leitstelle in Korbach hatte gegen 15.30 Uhr über den Brand informiert. Dichte weiße Rauchwolken stiegen in die Höhe. Die Brandursache stand nach offizieller Aussage der Feuerwehr noch nicht fest. Vor Ort wurden Vermutungen laut, es handele sich um einen Kaminbrand, die aber nicht bestätigt wurden. Informationen der Kripo gab es noch nicht. 

Das Haus steht direkt an der Ortsdurchfahrt des Ortsteils Burgwald. Alle fünf Ortsteil-Feuerwehren der Gemeinde Burgwald waren im Einsatz, ebenso die Feuerwehr Frankenberg - unter anderem mit ihrer Drehleiter. Die Feuerwehr Korbach rückte mit einem Gerätewagen Atemschutz an, als absehbar war, dass die Atemschutzgeräte der Burgwalder Wehren nicht ausreichen, informierte Feuerwehr-Pressesprecher Karl-Heinz Bornscheuer. 

Die bisherigen Bewohner befanden sich im Haus, als der Brand ausbrach. Ein vorbeifahrender Autofahrer hatte Flammen aus dem Dach schlagen sehen und sie informiert.

Das Ehepaar hatte gerade die letzten Möbelstücke aus dem Haus geräumt.  Sie hatten das Haus verkauft, informierte der Mann. Der Kaufvertrag sei unterschrieben. Für Mittwoch war die Schlüsselübergabe an den neuen Besitzer vereinbart.  

Die Feuerwehren setzten dem Löschwasser Netzmittel bei, um die Oberflächenspannung des Wassers zu reduzieren, damit das Wasser in das Schilf eindringen kann, schilderte Bornscheuer. Reetdächer sind so konzipiert, dass das Wasser abläuft. 

Die Einsatzleitung vor Ort hatte Gemeindebrandinspektor Francisco Ayora Escandel. Der Mitarbeiter des Bauhofs der Gemeinde Burgwald war als erster  am Brandort. Seinen Angaben nach war das Feuer schnell in die obere Hausetage vorgedrungen.

Trotz des schnellen Eintreffens der Wehren griff das Feuer immer weiter um sich - ging auch auf den angrenzenden Carport mit Wohneinheit über, der ebenfalls mit Reet gedeckt ist. "Wenn man nicht gleich den Brandherd  im Reetdach findet und bekämpfen kann, ist das Löschen sehr schwierig", sagte Bornscheuer am Abend. 

"Das wird noch ein langer Abend - wenn nicht sogar eine lange Nacht", sagte er. Von dem Wohnhaus wird wohl nicht viel übrig bleiben.

Weitere Informationen folgen.

Feuer in einem reetgedeckten Haus in Burgwald

Reetgedecktes Haus in Burgwald brennt
 © Martina Biedenbach
Reetgedecktes Haus in Burgwald brennt
 © Martina Biedenbach
Reetgedecktes Haus in Burgwald brennt
 © Martina Biedenbach
Reetgedecktes Haus in Burgwald brennt
 © Martina Biedenbac h
Reetgedecktes Haus in Burgwald brennt
 © Martina Biedenbach
Reetgedecktes Haus in Burgwald brennt
 © Martina Biedenbach
Reetgedecktes Haus in Burgwald brennt
 © Martina Biedenbach
Reetgedecktes Haus in Burgwald brennt
 © Martina Biedenbach
Reetgedecktes Haus in Burgwald brennt
 © Martina Biedenbach
Reetgedecktes Haus in Burgwald brennt
 © Martina Biedenbach
Reetgedecktes Haus in Burgwald brennt
 © Martina Biedenbach
Reetgedecktes Haus in Burgwald brennt
 © Martina Biedenbach
Reetgedecktes Haus in Burgwald brennt
 © Martina Biedenbach
Reetgedecktes Haus in Burgwald brennt
 © Martina Biedenbach
Reetgedecktes Haus in Burgwald brennt
 © Martina Biedenbach
Reetgedecktes Haus in Burgwald brennt - Bild am Morgen danachmab123
 © Martina Biedenbach
Reetgedecktes Haus in Burgwald brennt - Bild am Morgen danachmab123
 © Martina Biedenbach
Reetgedecktes Haus in Burgwald brennt - Bild am Morgen danachmab123
 © Martina Biedenbach
Reetgedecktes Haus in Burgwald brennt - Bild am Morgen danachmab123
 © Martina Biedenbach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.