Luther in vielen Facetten ab Montag, 14. August 

Reformationswoche in Bottendorf und Willersdorf beginnt

Bottendorf/Willersdorf. Sie haben sich viel vorgenommen, die Bottendorfer und Willersdorfer: eine ganze Festwoche zum 500-jährigen Jubiläum von Luthers Thesenanschlag, mit dem die Reformation begann.

Montag, 14. August,  ab 19 Uhr wird im August-Winnig-Heim in Bottendorf der Lutherfilm gezeigt und diskutiert. Einlass ab 18.30 Uhr. Vorher und nachher werden Laugenbrezeln und Getränke angeboten.

• Am Dienstag kommt es in der Kirche in Willersdorf zu einer einmaligen Begegnung. Die beiden führenden Köpfe der Reformation, Martin Luther und der Genfer Reformator Dr. Johannes Calvin (die sich in Wirklichkeit nie begegnet sind), werden sich im Stil eigner mittelalterlichen Disputation über ihre unterschiedlichen Standpunkte in theologischen Fragen austauschen. Getrennte lutherische und reformierte Gemeinden – letztere orientieren sich an der Lehre Calvins – gab es bis in die späten 50er Jahre auch in unserer Gegend, in Willersdorf etwa sind lutherische und reformierte Gemeinde erst 1959 vereinigt worden. Einlass ab 18.30 Uhr, Beginn 19 Uhr. Vorher und nachher werden Laugenbrezeln und Getränke angeboten.

• Reformiert war auch Landgraf Moritz der Gelehrte, der 1605 die sogenannte „Zweite Reformation“ in lutherischen Gebieten durchführte. Höhepunkt der Auseinandersetzung war die Schlägerei in der Pfarrkirche in Marburg – das Thema eines Vortrags am Mittwoch ab 19 Uhr in der Kirche in Willersdorf. Einlass ab 18.30 Uhr. Vorher und nachher werden Laugenbrezeln und Getränke angeboten.

• Da Luther den Freuden des Essens und Trinkens in fröhlicher Runde durchaus zugetan war, gibt es am Freitag ab 19.30 Uhr in Bottendorf im Festzelt im Pfarrgarten einen mittelalterlichen Festkommers „Futtern wie bei Luthern“. Einlass ab 19 Uhr. Es gibt Spanferkel, Kesselfleisch, Fladenbrot, Knödel, Pilzpfanne, Speckbohnen mit Möhren.

Eintritt: 15 Euro (Ab 22 Uhr Eintritt frei), Kinder bis 6 Jahre Eintritt frei. Karten nur im Vorverkauf bis 16. August bei Buchhandlungen Hykel und Jakobi in Frankenberg, Edeka Döls, Metzgerei Schneider und Bäckerei Theiß in Bottendorf, Richard Engel in Willersdorf.

• Die künstlerisch-musikalische Dimension der Reformation kommt in einem Konzert des Ensembles „Genesis Brass“ unter Leitung von Prof. Christian Sprenger am Samstag ab 19.30 Uhr im Pfarrgarten in Bottendorf zum Tragen (bei schlechtem Wetter in der Martinskirche).

Einlass ab 19 Uhr. Eintritt 17 Euro, ermäßigt 12 Euro (ab 22 Uhr frei). Verkaufsstellen: Buchhandlungen Hykel und Jakobi in Frankenberg, Edeka Döls, Metzgerei Schneider und Bäckerei Theiß in Bottendorf, Richard Engel in Willersdorf sowie an der Abendkasse. Essen und Getränke im Festzelt.

• Am Sonntag gibt es einen Festgottesdienst ab 11 Uhr im Pfarrgarten in Bottendorf mit allen musiktreibenden Gruppen aus Bottendorf und Willersdorf. Rund 200 Bläser und Sänger werden mitwirken. Im Anschluss gibt es ein großes Fest im Pfarrgarten, an dem alle Bottendorfer und Willersdorfer Vereine aktiv beteiligt sind – Motto „Von allen - für alle - mit allen“. (nh/jpa)

Rubriklistenbild: © picture alliance / ZB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.