17 Tonnen am Haken

Riesentank dient in Burgwald als Löschwasser-Behälter 

+
Ein Riesentank wird im Gewerbegebiet Burgwald abgeladen.

Burgwald. Ein riesiger ehemaliger Öltank dient nun in Burgwald als Löschwasser-Behälter. 

16 Meter lang, 17 Tonnen schwer, 100 000 Liter Fassungsvermögen: Mit einem gewaltigen Kran wurde der  Riesentank auf einem Schwerlasttransporter aus Münster nach Burgwald transportiert und in der Ringstraße ins Erdreich eingelassen. 

Es handelt sich um einen ehemaligen Öltank, der gereinigt wurde und nun als Löschwassertank für den Brandschutz für die anliegenden Gewerbebetriebe dient. 18.000 Euro kostete diese Maßnahme, erklärte Burgwalds Bauamtsleiter Andreas Moch. (mjx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.