24-Jähriger war gestorben

Sechs Monate nach tödlichem Unfall in Bottendorf: Polizei sucht Zeugen

Polizeiauto vor einer Dienststelle
+
Symbolfoto

Fast ein halbes Jahr nach einem tödlichen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 252 am Ortseingang von Bottendorf (Gemeinde Burgwald) sucht die Polizei noch immer nach weiteren Zeugen.

Bottendorf – Bei dem Unfall am Sonntag, 6. Dezember 2020, war, wie damals berichtet, ein Audi gegen 1.45 Uhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag aus Richtung Ernsthausen kommend am Ortseingang von Bottendorf nach rechts von der Bundesstraße abgekommen. Das Auto kollidierte mit mehreren Bäumen und geriet in Brand. Die drei jungen Insassen wurden aus dem Audi geschleudert.

Ein 24-Jähriger aus Bottendorf starb an der Unfallstelle. Die beiden anderen Insassen, damals 22 und 23 Jahre alt und ebenfalls aus Bottendorf, wurden schwer verletzt. Sie wurden in die Uni-Klinik Marburg gebracht.

Die Polizeistation Frankenberg und die Staatsanwaltschaft Marburg hatten die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen und sie führen sie nach wie vor, berichtete die Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg am Donnerstag. Unter anderem wurde ein Sachverständiger mit einer Rekonstruktion des Unfalls beauftragt. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Die Polizei sucht weiterhin Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen geben können. Hinweise an die Polizeistation in Frankenberg, Tel. 0 64 51/72030, oder jede andere Polizeidienststelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.