3000 Euro Schaden

Beim Heuwenden: Trecker brennt auf dem Feld in Bottendorf

+
Einsatz mit Feuerlöscher: Zu einem Treckerbrand mussten am Samstagmittag die Einsatzkräfte aus Bottendorf und Ernsthausen ausrücken. Sie löschten die Flammen mit Feuerlöschern.

Bottendorf. Zu einem Treckerbrand im Feld mussten am Samstagmittag die Feuerwehren aus Bottendorf und Ensthausen ausrücken.

Bei Mäh- und Heuwendearbeiten in der Gemarkung Kreuzegrund bei Bottendorf schlugen gegen 11.50 Uhr plötzlich Flammen aus dem Armaturenbrett des 45 Jahre alten Traktors, wie der Landwirt aus Bottendorf der Polizei berichtete.

Ein zufällig vorbeikommender Passant half zwar zunächst mit einem Feuerlöscher - das reichte aber nicht aus. Die per Handy alarmierten Einsatzkräfte aus Bottendorf waren schnell vor Ort und setzten zum endgültigen Löschen des Brandes ebenfalls Feuerlöscher ein. Innerhalb weniger Minuten waren die Flammen gelöscht - die angerückte Wehr aus Ernsthausen musste nicht mehr eingreifen. Insgesamt waren 15 Feuerwehrleute im Einsatz - sechs aus Bottendorf und neun aus Ernsthausen.

Als Brandursache wurde ein Kurzschluss der Elektrik vermutet, an dem Traktor entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Der Trecker musste später mit einem anderen Traktor abgeschleppt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.