Wahl in Burgwald: Beteiligung "große Unbekannte"

Am Schreibtisch: Burgwalds Bürgermeister Lothar Koch hofft, seine Arbeit mit viel Zustimmung der Wähler fortsetzen zu können. Foto: nh

Burgwald. „Aufgeregt eigentlich nicht, aber schon etwas angespannt." So beschreibt Burgwalds Bürgermeister Lothar Koch seine Stimmung vor der Bürgermeisterwahl am Sonntag.

Am Ende seiner ersten Amtsperiode tritt der parteilose 47-Jährige erneut für das Bürgermeisteramt in der Gemeinde Burgwald an - als einziger Kandidat.

Von den sieben im Gemeindeparlament vertretenen Fraktionen haben sich sechs für Kochs Wiederwahl ausgesprochen. Politisch weht also kein Gegenwind.

„Eine große Unbekannte ist die Wahlbeteiligung, die sicherlich Einfluss auf das Ergebnis nehmen wird“, sagt der Amtsinhaber. Damit meint er, dass Nein-Wähler eher zur Urne gehen als diejenigen, die mit seiner Arbeit zufrieden sind.

Dass seine Sorgen wegen einer geringen Wahlbeteiligung berechtigt sind, zeigen andere Bürgermeister-Direktwahlen im Altkreis Frankenberg mit nur einem Kandidaten (Hintergrund). In Allendorf-Eder, wo Bürgermeister Claus Junghenn 2011 für die dritte Amtsperiode antrat, gingen gerade einmal 31,7 Prozent der Wahlberechtigten an die Urne.

Aber es gibt auch andere Beispiele: Bei der Bürgermeisterwahl am 17. September 2009 in Rosenthal lag die Beteiligung bei 75,6 Prozent. Die vielen Wähler lockte der Einzelbewerber und Amtsinhaber Hans Waßmuth aber nicht allein an. An dem Tag fand auch die Bundestagswahl statt.

Sicherlich wird der Burgwalder Bürgermeister Lothar Koch am Sonntag auch an den Zahlen seines Vorgängers Adam Daume gemessen werden - sowohl was die Wahlbeteiligung angeht als auch das Ergebnis.

Und da liegt die Latte hoch: Daume hatte 2002 bei der ersten Wiederwahl 96 Prozent erhalten - so viel wie kein anderer Einzelbewerber im Altkreis. Sechs Jahre später kam Daume auf 89,9 Prozent.

Von Martina Biedenbach 

Wer das schlechteste Ergebnis im Altkreis Frankenberg und eine Auflistung aller Ergebnisse von Bürgermeister-Direktwahlen mit Einzelbewerbern im Frankenberger Land lesen Sie in der gedruckten Freitagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.