HNA-Leser können Vorschläge machen

Zirkus Barelli sucht Namen für junges Kamel

Möhrchen für das junge Trampeltier: Ashley Spindler-Barelli vom Zirkus Gebrüder Barelli füttert das junge Kamel, das am 9. Februar getauft werden soll.
+
Möhrchen für das junge Trampeltier: Ashley Spindler-Barelli vom Zirkus Gebrüder Barelli füttert das junge Kamel, das am 9. Februar getauft werden soll.

Im Zirkus Gebrüder Barelli ist vor einem Jahr ein Kamelbaby zur Welt gekommen. Am 9. Februar soll es getauft werden, doch noch ist das Tier namenlos - das soll sich nun ändern. 

Klein und flauschig war das Kamelbaby des Zirkus’ Gebrüder Barelli, als es vor einem Jahr zur Welt kam. Seither ist es sichtbar gewachsen, einen Namen hat das junge Trampeltier aber noch nicht. Doch das soll sich jetzt ändern.

Seit Anfang Januar haben die Zirkusleute ihr Winterquartier auf dem Gelände des ehemaligen Betonwerks Pfeiffer an der Marburger Straße (B 252) in Ernsthausen. Am Sonntag, 9. Februar, soll dort von 11 bis 18 Uhr ein einmaliger Erlebnistag stattfinden. Höhepunkt der Veranstaltung: die Taufe der noch namenlosen Kamelstute um 15 Uhr.

Zirkus hat schon erste Namensvorschläge erhalten

„Wir suchen noch bis Sonntagmorgen nach einem weiblichen Namen und freuen uns über jeden Vorschlag“, erklärt Senior-Chef Francesco Spindler-Barelli. Besonderer Anreiz. Als Taufpate haben Besucher lebenslang freien Eintritt in den Zirkus und das Tier kann immer besucht werden. „Unser Kamel wird mit einer Sektflasche in der Manege getauft“, verrät Spindler-Barelli. Bisher eingegangene Namensvorschläge: Paulini, Melanie und Franka. Der Senior-Chef hat schon einen kleinen Favoriten: „Franka würde eigentlich sehr gut passen, weil wir unsere diesjährige Deutschland-Tournee in Frankenberg beginnen.“

Zirkus veranstaltet Erlebnistag in Ernsthausen

Vom 12. bis 15. März gastiert der Zirkus auf der Wehrweide. „Vielen Dank an die Stadt, dass wir dort spielen dürfen“, freut sich Spindler-Barelli. Weitere Auftritte in der Region sind vom 19. bis 22. März auf dem Festplatz Auf der Hauer in Korbach geplant.

Wer nicht bis dahin warten möchte, kann die Zirkuswelt schon am Sonntag in Ernsthausen erleben. Rund 40 Tiere, darunter Europas größter Kamelbulle, können auch bei schlechtem Wetter in einer beheizten Halle gefüttert und gestreichelt werden. Außerdem gibt es stündlich Vorführungen aus dem neuen Zirkusprogramm. Wer möchte, kann sogar einen Blick in die Zirkuswagen werfen. Der Eintritt kostet sechs Euro.

Sie haben einen Namensvorschlag für die junge Kamelstute? Dann melden Sie sich beim Zirkus Gebrüder Barelli, Tel. 015 73/28 18 873.

Von Pascal Spindler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.