4000 Kilometer gefahren: Burgwalderin suchte Lehrstelle

+
Eine kleine Reise durch Europa: Sandra Mengel aus Burgwald hat für ihre deutschlandweite Suche nach einem Ausbildungsplatz 4632 Kilometer zurückgelegt – das entspricht einem Flug von Frankfurt nach Andalusien und zurück. In Dresden wurde sie fündig.

Burgwald. Mehr als 4000 Kilometer hat die Burgwalderin Sandra Mengel auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz zurückgelegt.

Bis vor wenigen Monaten war Sandra Mengel selten von zu Hause weg, höchstens, um Urlaub zu machen oder Verwandte zu besuchen. Das änderte sich allerdings schlagartig im November letzten Jahres.

Nachdem die 16-jährige Schülerin aus Burgwald mit 40 Bewerbungen ein halbes Jahr vergeblich nach einem Ausbildungsplatz in der Region gesucht hatte, weitete sie den Radius auf ganz Deutschland aus.

Es folgten Reisen unter anderem nach Hamburg, Dresden, Frankfurt, Bonn, Stuttgart und Schwerin. „Auf den Fahrten zu Vorstellungsgesprächen und Einstellungstests habe ich insgesamt 4632 Kilometer mit dem Zug zurückgelegt“, sagt Mengel. Diese Strecke entspricht einem Flug von Frankfurt bis Andalusien und wieder zurück. In Dresden, mehr als 400 Kilometer von ihrer Heimat entfernt, beginnt sie Anfang September nun eine Ausbildung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin.

Für jede Reise zu einem Vorstellungsgespräch oder Einstellungstest musste Mengel von der Schule freigestellt werden. „Nach der Schule habe ich mich auf den Weg gemacht, vor Ort in einem Hotel übernachtet und kam am nächsten Tag oft erst spät wieder zu Hause an - und am nächsten Tag war wieder Schule.“ Zudem musste sie den verpassten Unterricht zu Hause nacharbeiten und sich daneben noch auf die Abschlussprüfungen vorbereiten. „Da blieb nicht mehr viel Freizeit“, sagt die 16-Jährige. Die Kosten von circa 1000 Euro übernahm die Arbeitsagentur, die Hotelauswahl traf die Schülerin im Reisebüro gemeinsam mit ihren Eltern.

Wie die Realschulabsolventin herausgefunden hat, was ihr Traumberuf ist, lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberg.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.