1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Churchnight feiert in Edertal das junge Gesicht der Kirche

Erstellt:

Kommentare

Tanz als Ausdrucksmittel des Glaubens.
Tanz als Ausdrucksmittel des Glaubens. © Peter Fritschi

„Wie würdest Du einem Alien, Gott erklären?“ Das war am Wochenende Thema der „ChurchNight“, der Nacht der Kirche in Edertal-Bergheim.

Bergheim – 200 Jugendliche füllten sie, nicht ein Platz blieb frei. „Alles außer irdisch“ sollte als Motto an Reformator Martin Luther und den Reformationstag erinnern – als Gegenpol zu Halloween, unterstrich Pfarrerin Kerstin Palisaar. „In jedem Jahr staunen wir, mit welcher Begeisterung und welcher Tiefe die jungen Menschen sich auf religiöse Themen einlassen und Ausdrucksformen wie Texte, Musik, Tanz und Theater dafür finden, was Glaube für sie bedeutet. Diese Begeisterung steckt an“, meinte sie als federführende Organisatorin.

Die Churchnight geht zurück auf eine Kampagne des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg (EJW) mit dem Ziel, den Reformationstag wieder zu beleben. „Im Laufe der Jahre ist dieses Projekt bei uns gewachsen und eine feste Größe im Gemeindeleben“, sagt die Pfarrerin mit großer Freude. Die Churchnight sei so beliebt, dass ältere Jugendliche von ihren Studien- oder Ausbildungsorten zurückkämen, um teilzunehmen. Sie nennen es ist ihre fünfte Jahreszeit und singen „ChurchNight, das ist die geilste Zeit“ mit der Atmosphäre eines kleinen Kirchentags..

Glaubensbekenntnis in Jugendversion

Das Glaubensbekenntnis zum Mitlesen in Jugendversion, Lieder wie „Da berühren sich Himmel und Erde“ oder „Anders als Du denkst“ eröffneten die Nacht. Die Frage nach Gott beantworteten Jugendliche zwischen den Zeilen durch eine Vielfalt und Vielzahl an Metaphern. Für ein Mädchen war Gott das Kletterseil, das den Weg durch unwegsames Gelände und zerklüftete Gebirgswände führt, einem Halt und Sicherheit gibt. Für ein anderes ist Gott der Schuh, der sie warmhält und auf den rechten Weg bringt. Für ein drittes ist Gott das Wasser, das ewig fließt und uns das Leben schenkt.

Glockengeläut rief die Jugendlichen m 20.20, 21.21 und 22.22 Uhr zur modern inszenierten Andacht in „Star Wars Sprache“ mit Römer 12.12 „Seid fröhlich in der Hoffnung darauf, dass Gott seine Zusagen erfüllt....“ Interviews oder Aktionen in die Kirche folgten. Zum Schluss wurden alle zum Zumba-Tanzen aufgerufen.

Jugendliche gestalteten und bestritten die Churchnight in Edertal

Der Abend wurde inhaltlich von Jugendlichen gestaltet und bestritten. Die Verpflegung übernahmen Ehrenamtliche der Gemeinde. Rund 40 Mädchen und Jungen begannen mit den Vorbereitungen in den Sommerferien. Die Churchnight war und ist eine altersübergreifende Veranstaltung – sie eint das gemeinsame Interesse der Gemeinde, nicht das gemeinsame Alter – und das wirkt sichtlich sehr befruchtend für alle. Die Jugendlichen bringen sich mit ihren Talenten und Interessen ein und probieren Neues aus.

Sie organisierten sich in Teams fürs Gestalten des Gottesdienstes, der Andachten, der Aktionen im Freien oder von Kreativ-Stationen. Lagerfeuer und Stockbrot, ein Mosaikstein unter jedem Sitzplatz zum Bemalen, um alle Teile später zu einem Gottesbild zusammen zu setzen, viel Tanz und Gesang – all dies und vieles mehr erdachten und setzen die Jugendlichen selbst um, bewarben und begleiteten die Churchnight auch in den Sozialen Medien. (Peter Fritschi)

So war die Edertaler Churchnight in Bildern.

Auch interessant

Kommentare