Angebot des Landkreises für Ungeimpfte

Corona-Aktion in Waldeck-Frankenberg: Ohne Termin ins Impfzentrum

Corona-Impfung
+
Symbolbild Corona-Impfung

Um mehr Menschen zu erreichen, die sich bisher noch nicht für eine Corona-Schutzimpfung entschieden haben, macht der Landkreis Waldeck-Frankenberg allen Ungeimpften jetzt ein neues Angebot.

Waldeck-Frankenberg – In der ersten Augusthälfte öffnet das Impfzentrum des Landkreises in Korbach seine Türen für Impfungen ohne vorherige Terminvergabe. Impfwillige können vom 2. bis 14. August montags bis samstags zwischen 8.30 und 18 Uhr unangemeldet ins Impfzentrum Auf der Hauer kommen und sich gegen das Coronavirus impfen lassen. Das hat der Landkreis am Freitag, 23. Juli 2021, mitgeteilt.

Das Angebot gelte jedoch nur für Erstimpfungen. Denn Menschen, die bereits ein Mal geimpft sind, sind für die zweite Impfung in der Regel dort eingeplant, wo sie auch die erste erhalten haben. „Sich beispielsweise die erste Dosis beim Hausarzt und die zweite im Impfzentrum verabreichen zu lassen, ist aus logistischen und organisatorischen Gründen leider nicht möglich“, heißt es in der Pressemitteilung aus dem Kreishaus.

Da das Impfzentrum des Landkreises nach Ankündigung des Landes Hessen, wie berichtet, voraussichtlich Ende September schließen wird und nach aktuellen Empfehlungen zwischen den beiden Impfungen ein Zeitraum von sechs Wochen liegen sollte, sei der 14. August der letztmögliche Zeitpunkt für den Beginn der Impfserie. Danach werden keine Erstimpfungen im Impfzentrum des Landkreises mehr möglich sein, sondern nur noch die entsprechenden Zweitimpfungen zur Vervollständigung des Impfschutzes.

Der Landkreis reagiert mit dem terminlosen Impfangebot auf die derzeit sinkenden Impfzahlen in Deutschland. Am Donnerstag hatte auch Bundeskanzlerin Angela Merkel angesichts wieder steigender Infektionszahlen an Ungeimpfte appelliert, sich impfen zu lassen.

„Wir laden alle Impfwilligen herzlich ein, das Angebot zu nutzen und in der ersten Augusthälfte auch ohne Termin ins Impfzentrum nach Korbach zu kommen“, sagen Landrat Dr. Reinhard Kubat und der Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernent Karl-Friedrich Frese.

Mitzubringen zu den Impfterminen seien in jedem Fall die Krankenkassenkarte sowie nach Möglichkeit der gelbe Impfpass, damit die Impfung dort eingetragen werden kann. Weitere Informationen zu dem Angebot gibt es online unter landkreis-waldeck-frankenberg.de/impfenohnetermin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.