1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Corona in Waldeck-Frankenberg: Inzidenz erreicht mit 469,6 neuen Höchstwert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Philipp Daum

Kommentare

Die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen in Waldeck-Frankenberg hat am Mittwoch, 19. Januar, mit 469,6 einen neuen Höchstwert erreicht. (Symboldbild).
Die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen in Waldeck-Frankenberg hat am Mittwoch, 19. Januar, mit 469,6 einen neuen Höchstwert erreicht. (Symboldbild). © Sebastian Gollnow / dpa

Die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen in Waldeck-Frankenberg hat am Mittwoch, 19. Januar, einen neuen Höchstwert erreicht. Wie der Landkreis mitteilte, lag sie bei 469,6.

Von Dienstag auf Mittwoch gab es in Waldeck-Frankenberg insgesamt 163 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Da es seit Dienstag 64 neue Genesene gab, sind die akuten Fälle um 99 auf 1274 gestiegen.

32 Infizierte werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (+1), sechs von ihnen liegen auf der Intensivstation (+1). Einen neuen Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus gibt es nicht (bisher 183).

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg bleibt damit weiterhin Corona-Hotspot – es gelten strengere Regeln wie etwa 2G-Plus in vielen Bereichen.

 Wie sich die 1274 akuten Corona-Fälle auf die 22 Städte und Gemeinden im Landkreis verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern Vergleich zum Vortag):

Auch interessant

Kommentare