1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Corona in Waldeck-Frankenberg: 695 neue Fälle, aber Inzidenz sinkt

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Corona-Test
Symbolbild Coronatest. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Viele Neuinfektionen, aber weniger Patienten auf der Intensivstation: So lässt sich das Corona-Lagebild für Waldeck-Frankenberg vom Montag (07.02.2022) zusammenfassen.

Waldeck-Frankenberg – In Waldeck-Frankenberg sind über das Wochenende 695 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Trotzdem ist die 7-Tage-Inzidenz im Vergleich zu Freitag (04.02.2022) von 1508 auf 1310 gesunken, weil es am Wochenende zuvor, das nun nicht mehr zur 7-Tage-Inzidenz zählt, mit 915 deutlich mehr neue Fälle gab.

Wie der Landkreis in seinem Lagebild von Montag berichtet, sind über das vergangene Wochenende 640 Infizierte wieder genesen, so dass die Zahl der akuten Corona-Fälle seit Freitag nur um 55 auf 4195 gestiegen ist. Das ist dennoch ein neuer Höchstwert im Laufe der fast zweijährigen Pandemie.

32 Corona-Patienten liegen derzeit in Krankenhäusern in Waldeck-Frankenberg; das sind drei mehr als am vergangenen Freitag. Immerhin ist die Patientenzahl auf den Intensivstationen um zwei auf drei gesunken. Einen neuen Todesfall im Zusammenhang mit Corona gab es nicht; bisher sind 186 Menschen in Waldeck-Frankenberg nachgewiesen an oder mit Corona gestorben.

Akute Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg

Wie sich die 4195 akuten Corona-Fälle vom Montag in Waldeck-Frankenberg auf die 22 Städte und Gemeinden im Landkreis verteilen, zeigt die folgende Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Freitag):

Auch interessant

Kommentare