1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Corona in Waldeck-Frankenberg: Akute Fälle sinken unter 4000

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Corona-Test
Symbolbild Corona-Schnelltest. © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg hat bei den Corona-Zahlen am Donnerstag wieder einen leichten Anstieg verzeichnet. Es gibt aber auch eine positive Nachricht im Lagebild.

Waldeck-Frankenberg – Mit 512 Corona-Neuinfektionen seit dem Vortag gab es am Donnerstag (24.02.2022) in Waldeck-Frankenberg etwa doppelt so viele wie am Mittwoch (272). Die 7-Tage-Inzidenz ist von 1155 auf 1172 gestiegen. Das geht aus dem Lagebild der Kreisverwaltung hervor.

In den Krankenhäusern in Waldeck-Frankenberg werden 44 Patienten wegen oder mit Corona behandelt, das sind drei mehr als am Mittwoch. Nach wie vor liegen drei Infizierte auf der Intensivstation. Einen neuen Corona-Todesfall gibt es laut Landkreis nicht.

Es gibt auch eine positive Entwicklung im Lagebild des Landkreises von Donnerstag: Die Zahl der akuten Fälle, also der Menschen, die aktuell mit Corona infiziert sind, ist seit Mittwoch um 204 auf 3799 gesunken und damit erstmals seit drei Wochen wieder unter 4000. Neben den 512 Neuinfektionen gab es auch 716 neue Genesene.

Akute Corona-Fälle in Waldeck-Frankenberg

Wie sich die 3799 akuten Fälle von gestern auf die 22 Städte und Gemeinden im Landkreis verteilen, zeigt die Übersicht (in Klammern der Vergleich zum Vortag):

Auch interessant

Kommentare